1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Frohes Fest: Herscheid hat einen eigenen Weihnachtssong 

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

In seinem Herscheider Tonstudio hat Martin Käsler nicht nur das Lied „Weihnachten sind wir“ komponiert, sondern auch ein passendes Video zusammengeschnitten.
In seinem Herscheider Tonstudio hat Martin Käsler nicht nur das Lied „Weihnachten sind wir“ komponiert, sondern auch ein passendes Video zusammengeschnitten. © Foto: Grein

Mit ein wenig Phantasie kann es geschehen: Meterhoher Schnee zum Fest, passend dazu ein Geschenkezug, der durch die malerische Winterlandschaft und den geöffneten Rammbergtunnel schnauft. Diese Szenerie besingt Martin Käsler in seinem neuesten Song – dem ersten Weihnachtslied aus und für Herscheid.

Herscheid - „Das ist ein Geschenk für all diejenigen, die Weihnachten im Herzen tragen“, sagt der Berufsmusiker, hinter dem arbeitsreiche Tage liegen. Denn der Song und ein dazu passendes Video entstanden nicht nur in rekordverdächtiger, sondern auch in einer dafür eher untypischen Zeit. Normalerweise werde ein Weihnachtslied im Sommer produziert, erzählt Käsler. Doch in diesem speziellen Fall war alles anders.

Erst Anfang November erreichte ihn die Anfrage, ob er an dem dritten Herscheid-Hörspiel mitmachen möchte. Weil ihm die ersten beiden Episoden in bester Erinnerung geblieben waren, willigte er prompt ein. „Und wenn ich einmal ja sage, dann bin ich auch zu 100 Prozent dabei“, betont der Musiker.

So entstand die Idee in Abstimmung mit Thomas Block, der die Geschichte für das Hörspiel schrieb, eben jenes mit einem Weihnachtslied zu verfeinern. Gesagt, getan: Käsler griff zu seiner Gitarre, spielte einige Akkorde, schrieb erste Zeilen und sang sie ein, und ergänzte die Komposition schrittweise um Schlagzeug, Bass, weiteren Gesang, Piano, Streicher – und natürlich klingelnde Glöckchen, die an Weihnachten nicht fehlen dürfen.

So sieht der neue Herscheider Projektchor aus: Einige Sprecher des Herscheider Hörspiels sangen gemeinsam mit dem Berufsmusiker den Refrain des Weihnachtsliedes ein.
So sieht der neue Herscheider Projektchor aus: Einige Sprecher des Herscheider Hörspiels sangen gemeinsam mit dem Berufsmusiker den Refrain des Weihnachtsliedes ein. © Foto: Grein

Zwei Wochen Arbeit unter Hochdruck und die Rohversion von „Weihnachten sind wir“ war fertig. Der Titel gefiel den Hörspiel-Machern so gut, dass sie diesen auch als Namen für ihr Stück übernahmen – immerhin ist der Song ja auch Bestandteil der Geschichte.

Mehr noch: Um das Besungene auch musikalisch umzusetzen, trafen sich einige der Sprecher in der Aula des Bildungszentrums, um den Refrain einzusingen. Die einzelnen Stimmen schnitt Käsler im heimischen Tonstudio zusammen und ließ somit einen Weihnachts-Projektchor entstehen. „Das hat uns allen viel Spaß gemacht“, betont der 53-Jährige.

Zur Person

Mit 13 Jahren entdeckte Martin Käsler seine Liebe zur Musik: Die Grundfertigkeiten an der Gitarre lernte er bei einem VHS-Gitarrenkurs in der Plettenberger Zeppelinschule. Die Musik begleitete ihn fortan und wurde zu einem festen Bestandteil seines Lebens: Zunächst war Käsler Mitglied der überregional erfolgreichen Rockband Maxum, einer Plettenberger Formation, die sich 1994 gründete und auch Auftritte in Berlin hatte. Der gelernte Werkzeugmacher und Bürokaufmann setzte Anfang der 2000er Jahre alles auf eine Karte und machte sich als Berufsmusiker unter dem Künstlernamen Marty Kessler selbstständig. Zu seiner rockig geprägten Covermusik gesellten sich nach und nach auch einige Schlager hinzu. Sein Bekanntheitsgrad wuchs, er trat mehrfach in der „Ultimativen Chart-Show“ des TV-Senders RTL auf. Im Jahr 2019 machte er mit einer Neuauflage des Rio-Reiser-Klassikers König von Deutschland auf sich aufmerksam. An der Herscheider Bergstraße gibt Käsler seinen Musikschülern Gitarrenunterricht, in der Ebbegemeinde ist er längst heimisch geworden. „Mir gefällt das Ländliche, das Idyllische an Herscheid, aber genauso mag ich es, für ein Konzert in eine Großstadt zu fahren und dort auf der Bühne zu stehen“, beschreibt der Musiker.

Der Wintereinbruch Anfang Dezember kam für ihn genau zur richtigen Zeit: Kurzerhand schnappte er sich seine Kamera und filmte die Herscheider Schneelandschaft. Auch dem in dem Lied besungenen Rammbergtunnel in Hüinghausen besuchte er für einen kurzen Dreh. Zudem stellte ihm der Herscheider Carsten Engel einige beeindruckende Drohnenaufnahmen zur Verfügung. Und auch der Chorgesang in der Aula, mit der Kamera festgehalten von Martin Michaelis, ist in dem Musikvideo zu sehen und zu hören.

Mit vereinten Kräften sei somit die Botschaft des Liedes umgesetzt worden: „Weihnachten sind wir bedeutet für mich, dass Weihnachten genau das ist, was wir daraus machen“, erzählt Käsler. Er wünscht sich daher, dass viele Leute Freude an seinem Lied haben und sich mit diesem Ohrwurm auf ein harmonisches Weihnachtsfest einstimmen lassen.

Das Lied im Internet

Das Musikvideo zu „Weihnachten sind wir“ kann man über die Youtubeseite von Martin Käsler im Internet anschauen. Das gleichnamige Hörspiel findet man auf der Facebookseite des Sauerländer Ohrentheaters.

Auch interessant

Kommentare