Freibad Herscheid: Vorbereitungen für neue Saison laufen auf Hochtouren

Sommer kann bleiben

+

Herscheid -  Durch die zurzeit fleißig nach oben kletternden Temperaturen und die schon sommerlichen Wetterbedingungen dürfte bei vielen Leuten die Vorfreude auf die neue Badesaison weiter steigen. Damit diese möglichst bald auch in Herscheid beginnen kann, steht im heimischen Freibad aktuell das „Großreinemachen“ an.

Seit einigen Tagen sind Schwimmeister Reiner Wittkamp und Mitarbeiter des Bauhofes mit Schlauch plus Hochdruckreiniger auf dem Gelände aktiv, um den Hinterlassenschaften der Winterzeit zu Leibe zu rücken. Die beiden großen Schwimmbecken wurden bereits gründlich gereinigt. „Dort wird nur noch mit einem Unterwasser-Staubsauger gearbeitet, der zum Beispiel Blätter einfängt“, verriet der Schwimmmeister. 

Auch im Kinderbecken wird es in dieser Woche einen „Frühjahrsputz“ geben. Dementsprechend blitzt und blinkt es so langsam wieder rund ums Herscheider Freibad, welches längst aus dem Winterschlaf erwacht ist. „Wir haben heute sogar mit dem Einfüllen des Wassers begonnen und auch die Solaranalage ist erstmals wieder im Betrieb“, berichtete Reiner Wittkamp am Dienstagnachmittag und verwies damit auf das sprudelnde „kühle Nass“. Für den Schwimmbetrieb muss dieses jedoch noch deutlich aufgeheizt werden. Aktuell messe man nur eine Temperatur von zehnGrad, sodass man von den angestrebten 24 Grad ein gutes Stück entfernt sei, erklärte Wittkamp. Dabei kommt dem Freibad-Team das warme Wetter in diesen Tagen durchaus gelegen. Die Sonne sei zwar in der Regel kein großer Helfer beim Aufwärmen des Wassers, aber die momentanen Außentemperaturen würden natürlich einen ungewöhnlich guten Beitrag leisten. Bevor das Freibad fit für die neue Saison ist, ist allerdings noch ein bisschen Geduld gefragt. „Zum Glück hatten wir in dieser Winterpause keinen Rohrbruch. Von größeren Reperaturarbeiten sind wir verschont geblieben. Trotzdem müssen einige Vorbereitungsmaßnahmen zunächst abgeschlossen sein“, machte Reiner Wittkamp auf eine lange Aufgabenliste aufmerksam. Neben der Reinigung aller Becken stehen derzeit auch handwerkliche Tätigkeiten auf dem Programm: Denn Umkleidekabinen sowie Kiosk erhalten einen frischen Anstrich, kleine Pflasterarbeiten müssen durchgeführt und das gesamte Mobiliar bereits passend aufgestellt werden. Um die technische Prüfung der Chlor- und Heizungsanalage kümmern sich von der Gemeinde beauftragte Fachfirmen, die ab Freitag alles genau unter die Lupe nehmen werden. Dann wird auch Schwimmmeister Wolfgang Heß wieder vor Ort sein. „Es wird jedes Detail geprüft, damit wir im Notfall Defekte finden, ehe es mit dem Schwimmbetrieb losgeht. Falls mitten in der Saison etwas ausfällt, wäre das problematisch“, stellte Reiner Wittkamp klar.

 Bis zum 1. Mai, das ist das anvisierte Datum, soll alles startklar sein. Wann das Freibad öffnen soll, hängt dann bekanntlich von der Wetterlage ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.