1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Ferien auf dem Bauernhof: Kinder lernen Landwirtschaft spielerisch kennen

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Mit ihrem gemeinsam Ferien-Projekt bieten Ramona Hesse und Laura Göckeler Kindern im Grundschulalter die Chance, den Alltag auf einem Milchviehbetrieb zu erleben.
Mit ihrem gemeinsam Ferien-Projekt bieten Ramona Hesse und Laura Göckeler Kindern im Grundschulalter die Chance, den Alltag auf einem Milchviehbetrieb zu erleben. © Foto: Hesse

Sie macht Muh, gibt Milch und hat ein Euter. Das wissen alle Kinder. Doch warum kann eine Kuh Milch geben? Was benötigt sie dafür und wie oft wird sie am Tag gemolken? Diesen und vielen weiteren Fragen können Kinder auf spielerische Weise kurz vor dem Osterfest bei Herscheids erster Ferienaktion auf einem Bauernhof nachgehen.

Herscheid - Vier Tage lang öffnet die Familie Hesse ihren Milchviehbetrieb für die jungen Besucher. Das klingt zunächst nicht ungewöhnlich, bietet doch Ramona Hesse bereits seit knapp vier Jahren die Möglichkeit, im Kuhstall in Sirrin einen Kindergeburtstag zu feiern. Doch inzwischen geht die 28-Jährige einen Schritt weiter: Aufgrund der positiven Erfahrungen hat sie aus diesem Hobby ein Unternehmen gegründet, den Bauernhofzauber.

Ob Junggesellenabschied oder Kita-Abschluss: Zu unterschiedlichen Anlässen hat sie bereits Aktionen durchführen können. Nun wagt sie sich gemeinsam mit Laura Göckeler, angehende Grundschullehrerin aus Herscheid, an ein neues Projekt. Vom 11. bis 14. April können Kinder im Grundschulalter „Landwirtschaft mit Kühen spielend erleben und verstehen“, so das Motto für die vier Tage.

„Zentraler Anlaufpunkt wird unsere Zauberscheune sein“, erzählt Ramona Hesse. Dies ist eine ausgebaute Scheune, wo gemeinsam gegessen, getrunken und gebastelt wird. Im nahegelegenen Kuhstall haben die Kinder direkten Kontakt zu den Kühen, können sie streicheln und beobachten. Und sie können nachvollziehen, wie viel Arbeit die Landwirtschaft bedeutet. Das Säen von Ackerpflanzen, das Putzen von Kälbern und das Füttern der Kühe sind nur einige der Aufgaben, die auf die Kinder warten.

Der Bauernhofzauber vereint Lehrreiches mit Spaß – wie hier bei einer Schatzsuche.
Der Bauernhofzauber vereint Lehrreiches mit Spaß – wie hier bei einer Schatzsuche. © Foto: Hesse

Allerdings soll die Osteraktion nicht in Stress ausarten: Den beiden Betreuerinnen ist es wichtig, dass die Kinder in Ruhe und mit Freude zu Werke gehen. „Schließlich sind ja auch Ferien“, betont Ramona Hesse. Eine Treckertour durch den Wald, das Färben von Ostereiern und themenbezogene Basteleien sind daher fest eingeplant. Und falls die Kinder sich zwischendurch richtig austoben wollen, dann können sie dies auf der Strohburg machen.

Der Bauernhofzauber bedeutet für die 28-Jährige ein zweites berufliches Standbein: Seit dem 1. Februar ist sie zudem als Selbstständige Bauplanerin tätig. Mit diesem Start-up-Unternehmen mit Namen Hofkonzept steht sie Landwirten bei der Betriebsentwicklung und -entlastung beratend zur Seite. Spezialisiert hat sie sich auf Milchviehbetriebe, denn genau auf einem solchen ist die Herscheiderin auch groß geworden. „Ich bin wirklich dankbar dafür, dass mir meine Familie die Möglichkeit gibt, meine beruflichen Vorstellungen zu verwirklichen und diese immer weiter auszubauen.“

Beide Unternehmen ergänzen sich jahreszeitlich perfekt, erzählt Ramona Hesse. Denn auf den Höfen sei während der wärmeren Monate viel Betrieb, daher befassen sich die Landwirte eher in der kalten Jahreszeit mit ihren Zukunftsplänen. Und der Bauernhofzauber nehme meist mit steigenden Temperaturen zu. Bis zum Sommer seien bereits etliche Buchungen für Kindergeburtstage eingegangen. Zudem habe ein Betrieb aus Kreuztal angefragt, ob solche Feste nicht auch auf dem dortigen Hof stattfinden könnten.

Und dann wartet ja auch noch die Osterferienaktion auf die Kinder und auf die Betreuer: „Wir sind wirklich gespannt, wie dieses Projekt angenommen wird“, steckt Ramona Hesse voller Vorfreude.

Die Eckdaten zu dem Projekt

Der Osterferien-Bauernhof in Sirrin öffnet vom 11. bis 14. April jeweils von 8 bis 14 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt. Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung und ein Snack für ein zweites Frühstück. Getränke sowie ein warmes Mittagessen werden gestellt. Die Kosten belaufen sich auf 180 Euro pro Kind (Geschwisterkinder zahlen 160 Euro). Anmeldungen werden bis spätestens 25. März entgegengenommen unter Tel. 0176 / 31309285 oder per Email an ramona@ bauernhofzauber.de.

Auch interessant

Kommentare