Viel Rauch

Spektakulärer Einsatz: Auto geht in Flammen auf - Straße zwischenzeitlich gesperrt

+

Herscheid - Spektakulärer Einsatz für die Feuerwehr Herscheid auf der Nordhelle: Ein Pkw-Brand auf der Landstraße 707 entwickelte sich am Mittwochabend zu einer feurigen Angelegenheit.

Auf ihrer Fahrt in Richtung Reblin bemerkte die Fahrerin eines schwarzen Mercedes' Glut in an ihrem Fahrzeug. Geistesgegenwärtig brachte sie ihren Wagen kurz unterhalb der Applauskurve am Fahrbahnrand zum Stillstand und alarmierte die Feuerwehr.

Diese rückte um 16.53 Uhr mit 19 Einsatzkräften der Löschgruppe Herscheid aus. Bei Ankunft brannte das Auto in voller Ausdehnung.

Mit reichlich Schaum erstickten die Feuerwehrleute die Flammen, was für eine gehörige Rauchentwicklung sorgte. Die Polizei hatte die Unfallstelle während der Löscharbeiten komplett abgesperrt.

Möglicherweise technischer Defekt

Nachdem mit einer Wärmebildkamera keine Glutnester mehr gefunden werden konnten, wurde ein Abschleppdienst geordert, um den nicht mehr fahrbereiten Mercedes abzuholen. Gegen 19.15 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Die Fahrerin kam mit einem gehörigen Schrecken davon und blieb unverletzt. Als Ursache für den Brand geht die Polizei von einem technischen Defekt aus.

Auch in Plettenberg war vor kurzem ein Auto ausgebrannt. In Werne musste die Feuerwehr sogar gleich zweimal an der gleichen Stelle löschen. Die Polizei geht dort von Brandstiftung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare