1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Zeugen melden Entstehungsbrand: Feuerwehr bringt Anwohner ins Freie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Die Feuerwehr rückte am Montagabend zu einem Einsatz am Herscheider Ortsausgang aus.
Die Feuerwehr rückte am Montagabend zu einem Einsatz am Herscheider Ortsausgang aus. © Dirk Grein

Sirenenalarm am Montagabend in der Ortsmitte: Um 21.50 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Entstehungsbrand an der Lüdenscheider Straße 45 gerufen.

Herscheid - Reichlich Blaulicht rückte aus zu dem alleinstehenden Wohnhaus im Ortsausgang, welches direkt im Kurvenbereich der Landstraße 561 steht. Dort war von aufmerksamen Zeugen aufsteigender Rauch bemerkt worden. „Entstehungsbrand Dach“ lautete die Alarmierung.

Die Anwohner schienen davon nichts bemerkt zu haben. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr jedenfalls machten die Personen auf die Rauchentwicklung aufmerksam und brachten sie umgehend ins Freie. Dort wurden sie in die Obhut des Rettungsdienstes übergeben.

Während rund um das Gebäude vorsorglich ein Löschangriff aufgebaut wurde, erkundete eine Angriffstrupp unter Atemschutz das Innere des Hauses. Dieser stieß auf einen komplett verrauchten Heizungsraum. Ein Feuer wurde jedoch nicht entdeckt, auch mit der eingesetzten Wärmebildkamera konnten keine Glutnester aufgespürt werden, weshalb die Vermutung auf einen technischen Defekt im Bereich der Heizung nahelag.

Aus Lüdenscheid wurde daher ein Schornsteinfeger herbeigerufen, der die Anlage untersuchen sollte. Die Feuerwehr beschränkte sich darauf, das Gebäude zu lüften und den Brandschutz sicherzustellen. Außerdem wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und der Einsatzbereich vorsichtshalber abgesichert. Die Landstraße 561 wurde halbseitig (in Fahrtrichtung Herscheid) abgesperrt.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 45 Einsatzkräften der Löschgruppen Herscheid und Neuemühle sowie mit dem Tanklöschfahrzeug aus Rärin vor Ort. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes waren auch die Helfer vor Ort des Herscheider DRK ausgerückt.

Auch interessant

Kommentare