Neues Bildungszentrum am Rahlenberg

 „Ein Meilenstein“: Neue Grundschule im MK ist startklar

Die neuen Klassenzimmer wurden pünktlich zum Schulstart fertig und sind modern ausgestattet.
+
Die neuen Klassenzimmer wurden pünktlich zum Schulstart fertig und sind modern ausgestattet.

Herscheid – Hinter den Herscheider Lehrkräften liegen arbeitsreiche Wochen: Statt in den Sommerferien die freie Zeit zu genießen und vom Schulalltag abzuschalten, galt es, den Umzug in das neue Bildungszentrum am Rahlenberg zu stemmen.

Herscheid - „Wir haben praktisch Tag und Nacht fieberhaft daran gearbeitet“, betont Schulleiterin Heike Zilinski den großen Aufwand. Nur weil „alle gut mitgezogen“ hätten, sei der Umzug in so kurzer Zeit zu meistern gewesen.

Mit Beginn der Ferien musste in den beiden alten Grundschulgebäuden zunächst fleißig aussortiert werden. Denn natürlich gab es nicht für alles einen Platz in der neuen Schule. Diverse Schulmaterialien und Einrichtungsgegenstände wurden jedoch noch gebraucht. Diese transportierte man gut verpackt und mit Unterstützung der Herscheider Bauhof-Mitarbeiter zum Bildungszentrum.

Anschließend begann das Auspacken und Einsortieren in den neuen Räumlichkeiten am Rahlenberg. „Es ist noch nicht alles genau da, wo es sein sollte“, stellt Heike Zilinski klar, dass ihr Team noch ein bisschen Arbeit vor sich hat, bis wirklich alles ideal eingerichtet ist. Doch die wichtigsten Sachen seien bereits an der richtigen Stelle und können pünktlich zum Schulstart genutzt werden.

„Wir freuen uns, dass es jetzt endlich losgeht und wir die neue Umgebung mit Leben füllen können“, blicken die Schulleiterin und ihre Lehrerkollegen voller Vorfreude auf das Mittwoch beginnende Schuljahr. Das Bildungszentrum sei ein „ganz außergewöhnliches Gebäude“.

„Für uns ist das ein echter Meilenstein“, schwärmt Heike Zilinski von den neuen Bedingungen, die von modernster Technik und großzügigen Räumen geprägt sind.

Festhalten am Hygienekonzept

Auch die weiterhin geltenden Corona-Einschränkungen könnten die Euphorie nicht bremsen. „Wir fühlen uns gut vorbereitet und halten an unserem Hygienekonzept aus dem vergangenen Schuljahr fest“, heißt es von der Schulleitung. In diesem Zusammenhang wird auch auf den positiven Effekt des Umbaus verwiesen: Die Klassenzimmer seien nun deutlich näher an den Sanitärräumen, sodass die Kinder nicht mehr so weite Wege hätten. „Regelmäßiges Händewaschen spielt eine wichtige Rolle.“

Darüber hinaus sieht das Hygienekonzept eine Maskenpflicht im gesamten Gebäude vor. „Diese gilt auch auf dem Platz in der Klasse“, wie Heike Zilinski noch einmal deutlich macht.

Verzichtet wird dagegen auf Luftfilter in den Klassen. „Wir haben nur die Möglichkeit, auf natürlichem Weg über unsere großen Fenster zu lüften.“ Noch im Juni hatte die Herscheider SPD beantragt, die Neuinstallation von stationären Frischluft-Klimaanlagen in der Grundschule zu prüfen. Der Antrag wurde jedoch wieder zurückgezogen, weil für den Einbau von Luftfiltern ein aufwändiger Umbau der Klassenräume notwendig gewesen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare