Ehemalige Herscheiderin Monika Wiegelmann kreiert winterliche Kunstwerke

Haari mit den grüne Haaren

+
Monika Wiegelmann (rechts) ist zur Hobbykünstlerin geworden und verkauft passend zur Jahreszeit auch weihnachtliche Artikel. Eine ganz besondere Kreation ist jedoch „Haari“ mit den grünen Haaren.

HERSCHEID - Die ehemalige Mitarbeiterin der Heimatzeitung und der Westfälischen Rundschau, Monika Wiegelmann, ist unter die Hobbykünstler gegangen. Pünktlich zur Weihnachtszeit präsentierte sie eine Auswahl an Winterkleidung und attraktiven Kunstwerken unter anderem auch auf dem Herscheider Weihnachtsmarkt.

Monika Wiegelmann, die mittlerweile in Brilon lebt, hatte damit die weiteste Anreise unter den Standbetreibern auf dem Weihnachtsmarkt und lockte mit ihren weihnachtlichen Artikeln eine Menge Besuchern an. 

„Ich bin nur noch ein bis zweimal pro Woche als Journalistin unterwegs. Den Rest meiner Zeit nutze ich für die Herstellung von Kleidungsstücken und Dekorationsartikeln“, erklärt die ehemalige Herscheiderin. Als Hobbykünstlerin ist sie zwar erst seit wenigen Wochen aktiv, aber dennoch kreierte sie bereits eine Vielzahl von Produkten. 

Das Talent für solch filigranes und detailreiches Arbeiten wurde ihr in die Wiege gelegt: „Meine Mutter war Schneiderin und als älteste von fünf Kindern bin ich schon früh in ihre Fußstapfen getreten und habe sie beim Nähen tatkräftig unterstützt. Es hat mir schon als Kind großen Spaß gemacht. Jetzt habe ich das Hobby wieder für mich entdeckt.“ 

Auf die Idee, mehr als nur für den eigenen Bedarf zu produzieren, haben sie ihre Tochter und die Enkelkinder gebracht. Diese waren so begeistert von den selbst gestrickten Mützen und Halstüchern ihrer Oma, dass diese ihre Herstellung spontan ausweitete. Ihre winterlichen Kleidungsstücke gibt es mittlerweile mit den unterschiedlichsten Motiven. Egal ob Fußbälle, Dinosaurier oder Schmetterlinge – jedes Kind kann sich sein Lieblingsmotiv auszusuchen. Daneben gibt es für die Mädchen auch tolles Spielzeug, denn Monika Wiegelmann hat zudem selbst genähte Puppen-Wiegen in ihrem Sortiment. 

Die Sensation unter ihren Artikeln ist bei den Kindern jedoch „Haari“. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine aus verschiedenen Naturmaterialien zusammengesetzte kugelrunde Figur, die besonders durch ihre grünen Haare auffällt. „Sie ist wie eine Art Pflanze, die gepflegt werden sollte, ansonsten würde sie vertrocknen. Wenn sie aber genügend gewässert wird, dann wachsen ihre Grashalme weiter und es kann eine grüne Haarpracht entstehen“, beschreibt die Künstlerin. „Haari“ ist auch bei ihren Enkelkindern heiß begehrt. 

Erwachsene konnten in den letzten Wochen jedoch auch bei der Suche nach weihnachtlichen Dekorationsartikeln bei ihr fündig werden. Das Angebot reichte von liebevoll hergerichteten Tannenzweigen mit Wichtelfiguren, über Schneemänner aus Holz bis hin zu beleuchteten Gläsern mit allerlei Weihnachtsschmuck und klassischen Adventsgestecken. 

„Ich stelle ausschließlich Sachen her, die mich selbst faszinieren und die ich auch in meiner Wohnung stellen würde. Ich versuche besondere Produkte zu entwerfen, die man nicht einfach im Laden kaufen kann und sich auch als Geschenke gut eignen“, erklärt Monika Wiegelmann In konkreter Planung ist dafür bereits eine eigene Internetseite, die zeitnah freigeschaltet werden soll und über die dann online bestellt werden kann. 

Ihren nächsten Auftritt in Herscheid hat sie bereits ebenfalls im Visier: „Eine Teilnahme am Räriner Kürbismarkt würde mich sehr reizen. In diesem Jahr habe ich leider zu spät nachgefragt, aber für die nächste Auflage werde ich mich frühzeitig bewerben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.