Marketingverein erfreut über Beteiligung an Müllsammlung

Wiederholung angestrebt: Dorfmarkt auch wirtschaftlich ein Erfolg

+
Eine Neuauflage des Dorfmarktes - hier im Bild der Sky Cage - wird von vielen Beteiligten gewünscht. 

Herscheid – Sie engagieren sich ehrenamtlich, um Herscheid noch liebens- und lebenswerter zu machen. Die Mitglieder des Marketingvereins trafen sich im Bistro des Seniorenzentrums, um über ihre aktuellen Berichte zu sprechen.

Als herausragende Veranstaltung stellte der Vorsitzende Markus Gumpricht den Dorfmarkt Anfang Mai heraus. Etliche Vorbereitungstreffen in kleiner und großer Runde seien von Erfolg gekrönt gewesen: Trotz kühlen Wetters sei der Besucherzuspruch groß gewesen. 

Zwar befinde sich der Verein aktuell noch in der Abrechnungsphase. „Bereits jetzt ist aber ein wirtschaftlich positives Ergebnis absehbar“, freute sich Gumpricht. Ein Zuschuss sei nicht notwendig, sicherlich auch dank der Sponsoren (Sparkasse und UWG) sowie dank einer Landesförderung in Form eines Heimatschecks. 

Eine Wiederholung des Dorfmarktes sei wünschenswert, allerdings nicht im Jahresrhythmus, weil die Vorbereitung intensiv sei und die Veranstaltung nicht an Reiz verlieren soll. Gumpricht dankte allen Helfern und Ausstellern, die zum Gelingen dieses tollen Tages beigetragen haben. 

Aufgrund der aktuellen überregionalen Diskussion über Plastikmüll in den Weltmeeren sei auch die Beteiligung an der Aktion „Sauberes Herscheid“ merklich größer gewesen. Vereine und Privatpersonen hatten die Gemeinde von Unrat befreit und eine erstaunliche Sammelleidenschaft an den Tag gelegt, lobte Markus Gumpricht. 

Länger als gedacht befasst sich Carsten Engel, Leiter der Projektgruppe Tourismus, mit dem Erbe des Halloween-Teams. Rund 4 900 Euro beträgt das Budget, welches auf dem Konto der Herscheider Händler schlummert. Weil diese nicht mehr aktiv sind, sollte das Geld für die Allgemeinheit genutzt werden. 

Auf vier Spiel- und Sportgeräte, die auch von Erwachsenen genutzt werden können, fiel die Wahl Carsten Engels. Nachdem einige Händler zwischenzeitlich ihr Veto eingelegt hatten und die Umsetzung somit verzögerten, steht das Vorhaben unmittelbar vor der Umsetzung. Erste Erdarbeiten in den Dorfwiesen habe der Bauhof bereits ausgeführt, sagte Engel. 

Eine Veränderung gab es in Reihen des Vorstandes, dem Hans-Jürgen Jülich in verschiedenen Funktionen seit zehn Jahren angehört hat. Jetzt sei es Zeit für eine Veränderung, erklärte Jülich seinen Rückzug. Seinen Posten als Geschäftsführer übernimmt Sandra Laurenz. 

Die übrigen Vorstandsmitglieder – Vorsitzender Markus Gumpricht, Jana Voß (Projektgruppe Land- und Forstwirte), Sabine Kirchhoff (Projektgruppe Spiekus Rocker) und Bettina Winkelmeyer (Projektgruppe Hüinghausen) wurden einstimmig wiedergewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare