DLRG feiert im Sommer Aktionstag unter dem Motto „80 Jahre Herscheider Freibad“

Der nächste runde Geburtstag

+
Vorsitzender Matthias Sauerland (Mitte) gratulierte Manuela Schade (links) zunächst für 25-jährige Mitgliedschaft und bedankte sich kurz darauf für ihre über 20-jährige im Vorstand der DLRG Herscheid. Ihr Amt der Kassiererin Amt übernimmt kommissarisch Silke Kirsch (rechts).

HERSCHEID - Der runde Geburtstag stand bei der Jahreshauptversammlung der DLRG Herscheid natürlich im Mittelpunkt. Doch auch die zukünftigen Herausforderungen kamen zur Sprache.

Pünktlich um 19.00 Uhr eröffnete der Vorsitzende Matthias Sauerland die Sitzung im Bürgersaal. Nach der Begrüßung aller Anwesenden, insbesondere des Schirmherren Karl Peter Heinz mit seiner Frau, berichtete Sauerland über das vergangene Jahr. Geprägt war dieses durch die Veranstaltungen anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der DLRG Herscheid. 

Das Jahr startete mit einer offiziellen Veranstaltung im Bürgersaal: Dabei konnte die DLRG Vertreter von Herscheider Vereinen, Parteien und Firmen begrüßen, aber auch benachbarte Ortsgruppen und Vertreter des Bezirks. Besonders stolz waren die Herscheider über den Besuch von Anne Feldmann, Präsidentin der DLRG Westfalen, und von Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die die Festrede hielt. 

Das 24-Stunden-Schwimmen zählt stets zu den größten Veranstaltungen im Jahr, auch wenn es wieder einmal von schlechtem Wetter begleitet wurde – aber das kennen die Teilnehmer bereits aus den Vorjahren. Dennoch können sich die Zahlen sehen lassen: Die 191 Teilnehmer schwammen insgesamt 1299,950 Kilometer. An dieser Stelle bedankte sich der Vorsitzende bei allen Helfern, die zum Gelingen und zur Durchführung beigetragen hatten, insbesondere beim DRK, der Feuerwehr, den Spiekus-Rockern und bei den Bahnenzählern. 

Krönender Abschluss des Jubiläumsjahres war die Beachparty in der Schützenhalle, in der knapp 250 Gäste bis früh in den Morgen zu der Live-Musik der Garbecker Partyband „Amigos“ tanzten. 

Nach diesem Rückblick folgte ein kurzer Ausblick ins neue Jahr: 2018 steht zunächst die Renovierung des DLRG-Heimes auf dem Programm, bevor man sich in die neue Sommersaison im Freibad stürzt. Höhepunkt soll am 29. Juli der Aktionstag im Freibad werden. Unter dem Motto „80 Jahre Herscheider Freibad“ wird gemeinsam mit der Gemeinde ein buntes Programm erstellt. Im Mai wird es erstmals eine Familienfreizeit auf die Nordseeinsel Norderney geben, die schon mit Spannung erwartet wird. 

Geschäftsführer Tim Vormann berichtete über die aktuelle Mitgliederentwicklung. Zwar gab es einen kleinen Rückgang, trotzdem zählt Herscheid mit seinen 335 Mitgliedern noch zu den größten Ortsgruppen im Märkischen Kreis. Jugendwart Florian Putz erzählte über die Aktivitäten der Jugend wie Montagstreff, Bastelnachmittage, Sportnachmittage in der Turnhalle und Vereinsmeisterschaften. Auch in diesem Jahr kann sich die DLRG-Jugend auf schöne Veranstaltungen freuen. Fest im Programm eingeplant sind die Vereinsmeisterschaften und der Montagstreff. 

Da die Stelle des Technischen Leiters im Moment nicht besetzt ist, teilen sich Matthias Sauerland, Tim Vormann und Frederick Schade diese Aufgabe. Die drei schafften es im vergangenen Jahr, einen Kurs für angehende Rettungsschwimmer zu organisieren. 

Matthias Sauerland berichtete über die erfolgreiche Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften 2017 in Hemer, wo die Mannschaft der Altersklasse 11/12 es zu den Landesmeisterschaften nach Gelsenkirchen schaffte. Am vergangenen Wochenende schaffte es die Mannschaft mit Lilli Edel, Friederike Krummenerl, Julia Müller und Lara Schmalenbach erneut, sich einen Startplatz in Gelsenkirchen zu ergattern. 

Da die beiden Frauenwartinnen Monika Dreißigacker und Corinna Zylla beruflich verhindert waren, berichtete auch hier Sauerland über die zahlreichen Aktivitäten der Frauengruppe. 

Kassenwartin Manuela Schade ließ das Jahr 2017 in Ein- und Ausgaben widerspiegeln und die beiden Kassenprüfer Thomas Lindnau und Hans Jürgen Jülich konnten eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigen. Im Anschluss an diesen Bericht verabschiedete Matthias Sauerland Manuela Schade aus dem Vorstand. Nach über 20-jähriger ehrenamtlicher Arbeit legte sie ihr Amt als Kassenwartin aus gesundheitlichen Gründen nieder. Bis zur Wahl eines neuen Vorstandes am Ende dieses Jahres wird Silke Kirsch das Amt kommissarisch weiterführen. 

Im Anschluss erfolgte die Ehrung der Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft, jedoch waren nur zwei Jubilare zur Versammlung gekommen. Annabelle Birke wurde für zehnjährige und Manuela Schade für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Nach diesem offiziellen Teil wurde ein Film von Hans-Jürgen Jülich gezeigt, der das Jubiläumsjahr 2017 in bewegten Bildern wiedergab. 

Aus diesem Anlass weist der Vorstand darauf hin, dass es noch einige Exemplare der Jubiläumschronik zu kaufen gibt. Die Hefte enthalten einen Rückblick auf die letzten 50 Jahre Vereinsgeschichte und eine CD mit zahlreichen Fotos aus dieser Zeit. Die Chronik kann im Bürgerbüro des Rathauses erworben werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit beim Training eines dieser Exemplare zu erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare