Diana Knittel feiert sportlich und spendabel

„Das war die beste Geburtstagsfeier, die ich je erlebt habe“

+
Das sind Spender mit Herz: Nach dem Fitnessprogramm zum Aufwärmen sammelten Diana Knittel und ihre Geburtstagsgäste Spenden für das Seniorenzentrum.

Herscheid – Sahnetorte zum Kaffee, aufgezwungener Small talk, alberne Spiele: Nein, eine solche Feier wollte Diana Knittel auf gar keinen Fall erleben. Daher überlegte sich die Herscheiderin für ihren 40. Geburtstag eine ungewöhnliche Variante mit nachhaltigem Ertrag.

Als ehemalige deutsche Meisterin im Kickboxen, Mitarbeiterin im Herscheider Fitnessstudio und Helferin des TuS Herscheid genießt der Sport bei Diana Kittel einen hohen Stellenwert. Kein Wunder also, dass er auch bei der Gestaltung der Fete entscheidenden Anteil hatte. Denn: „Wenn ich feier, dann auch so, wie ich das möchte.“ 

Gemeinsam mit ihren Freundinnen Anja Dransfeld (Leiterin des Fitnessstudios „Hönne Vital“ Balve) und Bärbel Mielzareck (Fitnesstrainerin aus dem Feelgood Plettenberg) bastelte die Herscheiderin an einer Überraschung für die Geburtstagsgäste. Diese lud sie ohne die Nennung genauer Gründen per Karte zu einer Fete in das Hönne Vital ein. Einziger Hinweis: Turnschuhe sollten mitgebracht werden. 

Manch ein Besucher wird es bereits geahnt haben: An diesem Nachmittag wurde es schweißtreibend. Das mehrstündige Programm beinhaltete unter anderem Einheiten in Zumba, Trampolin-Fitness (Jumping) und Radfahren (Indoor Cycling). Für sportliche Kleidung, Handtücher und Badeschlappen hatte die Gastgeberin gesorgt. 

Wer eine Pause brauchte, der konnte sich von den Physiotherapeutinnen Jessica Kosch und Monika Werzner durchkneten lassen oder eine Verschnaufpause in einer Sauna genießen. Zur Belohnung für diesen Einsatz erhielten alle Gäste Medaillen. Bei der anschließenden Feier ging es nicht minder ausgelassen zu. Das Aufwärmprogramm hatten die Besucher ja bereits hinter sich, daher war die Stimmung von Anfang an prima. 

Auch für den Abend hatte sich die Jubilarin eine Besonderheit einfallen lassen: Sie hatte eine Spendendose für den guten Zweck aufgestellt. Zwar gehört sie mit ihren 40 Jahren längst nicht zum alten Eisen, aber: „Mir war schon immer klar, dass ich einmal an das Seniorenzentrum spenden werde“, sagt Diana Knittel. 

Sie hatte vor einigen Jahren probeweise die Alltagsbegleiter des Seniorenzentrum begleitet. Das Erlebte habe sie beeindruckt, insbesondere der liebevolle Umgang der Helfer mit den Bewohnern. „Alt werden wir schließlich alle irgendwann“, dachte sich die Herscheiderin und sammelte daher bei ihren Geburtstagsgästen für die Einrichtung Auf dem Rode. 

Spendendose samt Inhalt (302,60 Euro) überreichte sie an Anke Dahlhaus, die das Geld stellvertretend für den Förderkreis entgegennahm. „Eine solche Spendenaktion habe ich noch nie erlebt“, bedankte sich die Einrichtungsleiterin bei Diana Knittel und allen Besuchern der Fete. 

Ob nun für einen Bewohnerausflug ins Grüne, die Umgestaltung des Demenzgartens oder eine Anschaffung für der Wellness-Badezimmern – das Geburtstagsgeld werde zum Wohl der Bewohnern eingesetzt und somit genau im Sinne von Diana Knittel. Die 40-Jährige freut sich, dass ihre sportliche Spendenidee auf derart große Unterstützung getroffen ist. „Das war die beste Geburtstagsfeier, die ich je erlebt habe.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare