Insolvenz abgewendet

Spedition im MK drohte Pleite: Investor da - (fast) alle Arbeitsplätze gerettet

Ab sofort firmiert die Spedition Koch unter der Koch Logistik GmbH.

Herscheid – Der gleichzeitige Ausfall von drei Lkw-Fahrern und der Absprung eines langjährigen Kunden sorgte Anfang des Jahres für eine wirtschaftliche Schieflage bei der Spedition Koch in Herscheid. Jetzt gibt es gute Nachrichten. 

Nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens konnte Dr. Martin Plappert als Insolvenzverwalter mit Unterstützung des langjährigen Geschäftsführers Rudi Kreklow eine zukunftsträchtige Lösung erarbeiten, die die berufliche Zukunft nahezu aller 21 Mitarbeiter sowie des Standortes sichert und nun zum Abschluss gebracht wurde.

„Hier haben wirklich alle vorbildlich an einem Strang gezogen, um die Spedition in die Zukunft zu führen“, lobte Plappert die Zusammenarbeit. „Wenn die Insolvenz nicht gekommen wäre, hätte ich mich im nächsten Jahr ohnehin mit einem Verkauf beschäftigt“, sagte der 66-jährige Kreklow, der gestern seinen Nachfolger David Liedhegener in Herscheid begrüßte.

 Der Geschäftsführer der Spedition Liedhegener Logistik GmbH mit Sitz in Sundern mietet das 16 000 Quadratmeter große Gelände zunächst an, schließt mittelfristig aber auch einen Kauf nicht aus. „Das soll hier eine eigenständige Gesellschaft sein. Und weil der Name Koch für Zuverlässigkeit steht, werden wir hier zukünftig unter der Koch Logistik GmbH firmieren“, sagte Liedhegener. 

Der wirtschaftliche Übergang ist zum 1. Oktober geplant. Rudi Kreklow steht dem neuen Geschäftsführer in in der Übergangsphase zur Seite und scheidet dann aus dem Speditions-Unternehmen aus.

David Liedhegener (li.), Geschäftsführer der Liedhegener Logistik GmbH, führt die bislang von Rudi Kreklow (re.) geleitete Spedition Koch ab heute weiter. Insolvenzverwalter Dr. Martin Plappert freut sich über den Standort- und Mitarbeitererhalt in Herscheid-Friedlin.

Auch wenn die Spedition Koch den Namen des einstigen Inhabers trägt, hat sie mit der Familie Koch nichts mehr zu tun. Zum 31.12.2010 wurde die Spedition mitsamt Namen von Doris und Friedrich Wilhelm Koch an Rudi Kreklow verkauft. 

Nach dem im August 2019 gestellten Insolvenzantrag erfolgte nun der Verkauf der Spedition mitsamt Fahrern, Lkw, Kunden und dem Namen an die Sunderaner Spedition Liedhegener. Laut Insolvenzverwalter Dr. Martin Plappert gab es vier ernsthafte Kaufinteressenten. In Zukunft firmiert die Spedition Koch, die einst in Herscheid gegründet wurde, als eigenständige GmbH unter dem Namen Koch Logistik GmbH & Co. KG.

Die Spedition Liedhegener wurde 1984 von Berthold Liedhegener in Sundern gegründet. Heute wird sie von dessen Sohn  David Liedhegener geleitet und verfügt dort über 28 Fahrzeuge. Spezialisiert ist man auf In- und Auslands-Transporte und verkehrt täglich im Raum Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden Würtemberg und Bayern. Der Standort in Herscheid soll ebenso wie der Name Koch erhalten bleiben. 

Anders ging das Verfahren bei diesem Lüdenscheider Speditionsunternehmen aus: Ruinöser Wettbewerb! Spedition im MK ist pleite - alle Mitarbeiter verlieren Job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare