Daumen hoch für Aprés Ski Party 

+
Viele Gäste waren am Samstag zur siebten Auflage der Aprés Ski Party gekommen. Darunter waren für die Veranstalter viele bekannte Gesichter, denn viele scheinen zur Freude des Schützenvereins immer wieder zu der Party zu kommen.

Herscheid - Daumen hoch und viel Lob bekamen die Veranstalter des Schützenvereins Herscheid und der Landjugend Plettenberg-Herscheid für die bereits siebte Auflage der Aprés Ski Party in der Schützenhalle am Samstag.

„Wenn man sich in der Halle umsieht, sieht man überall tanzende Menschen. Genauso soll es sein“, freuten sich die Ausrichter über eine ausverkaufte Halle. „Wir haben ein Publikum von 16 bis 60 Jahren. Wir wollen bei der Party auf alle Wünsche und Altersklassen eingehen.

Dass dabei vielleicht nicht nur Schlager und Disco-Fox gespielt wird und die Bässe auch mal härter werden, sollte bei allen Besuchern auf Verständnis stoßen. „Wir haben heute sieben Stunden Musik, da kann man nicht nur bei einer Richtung bleiben“, erklärt der Schützenvorstand auf einige wenige Reaktionen einiger Besucher, die sich noch mehr Aprés Ski Hits gewünscht hätten. DJ Marc Kiss ging auf viele Musikwünsche ein und es gelang ihm, einen bunten Mix zu kreieren, damit möglichst alle Besucher lange in der Halle feiern konnten.

Ein besonderes Lob erhielten die Veranstalter, aber auch die Gäste von den Ordnungskräften von DRK, Feuerwehr und Sicherheitsdienst. „Uns ist ein großes Lob ausgesprochen worden, welches wir hiermit an alle Partygäste weitergeben möchten, denn letztendlich sind es unsere Gäste, die dafür sorgen, wie die Party abläuft“, heißt es vom Verein. Es sei schön, dass die Halle nicht zum Bersten vollgestopft sei, so habe man ein wenig Bewegungsfreiheit und müsse sich nicht rumschupsen lassen, lobte eine junge Besucherin.

Après-Ski-Party in Herscheid

„Als wir vor sechs Jahren mit der Aprés Ski Party begannen, hatten wir sehr viele junge Gäste unter 18 Jahren. Ich glaube, unsere Besucher sind mit der Party mitgewachsen, denn wir sehen heute sehr viele bekannte Gesichter. Das zeugt davon, dass wir sicherlich nicht alles, aber vieles richtig machen. Der Anteil an Partygästen unter 18 Jahren sinkt von Jahr zu Jahr“, sagte der Schützenvorstand.

„Wir werden alle positiven und negativen Resonanzen oder Verbesserungsvorschläge notieren und besprechen. Dann versuchen wir uns für das nächste Jahr weiter zu verbessern“, heißt es von den Schützen und sie versprechen schon jetzt, dass auch 2019 gefeiert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare