1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Da weinen ja die Hirsche: Adventsgestöber abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Das Herscheider Wappentier weint: Das von den Spiekus Rockern geplante Adventsgestöber auf dem Alten Schulplatz wurde abgesagt.
Das Herscheider Wappentier weint: Das von den Spiekus Rockern geplante Adventsgestöber auf dem Alten Schulplatz wurde abgesagt. © Foto: Springob

Eineinhalb Wochen vor der Neuauflage des Herscheider Adventsgestöbers müssen die Organisatoren die Reißleine ziehen. Die Veranstaltung, die für den 3. und 4. Dezember auf dem Alten Schulplatz geplant war, ist abgesagt worden.

Herscheid - Grund dafür sind unüberwindbare organisatorische Herausforderungen, die sich aus der neuen Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ergeben. Nur wenige Stunden, nachdem diese am Dienstag von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann vorgestellt worden war, beschloss die Herscheider Gruppe Spiekus rockt schweren Herzens, das Adventsgestöber abzusagen.

Der entscheidende Passus der Verordnung gibt für Weihnachtsmärkte vor, dass beim Zutritt auf das Veranstaltungsgelände alle Besucher auf die 2G-Regel zu überprüfen sind. „Der Alte Schulplatz müsste eingezäunt werden und an den Zugängen müsste ständig ein Wachschutz die Impfnachweise kontrollieren. Dies ist tatsächlich und finanziell nicht möglich“, begründet die Gruppe in einem Schreiben, das an alle Teilnehmer verschickt worden ist.

Apropos: Einige der Vereine, die die Budenwelt in der Ortsmitte mit Leben füllen wollten, hatten ihre Teilnahme In den letzten Tagen bereits abgesagt. Die Helfer brachten angesichts der steigenden Coronazahlen die Sorge zum Ausdruck, sich und andere auf dem Markt zu gefährden.

Die Gruppe Spiekus rockt bedankt sich dennoch bei den vielen Helfern und Teilnehmern, die sich dazu bereit erklärt hatten, den Markt bereichern oder das Bühnenprogramm gestalten zu wollen. Im Jahr 2022 soll ein erneuter Anlauf gestartet werden, in der Vorweihnachtszeit zum Herscheider Adventsgestöber einzuladen.

So sah das Programm für das Adventsgestöber aus, das nun abgesagt wurde.

Auch interessant

Kommentare