1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Mit den roten Schlitten durchs Dorf: Blaulichtfahrt der Feuerwehr

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Mit ihren weihnachtlich geschmückten Einsatzfahrzeugen will die Feuerwehr die Bürger erfreuen.
Mit ihren weihnachtlich geschmückten Einsatzfahrzeugen will die Feuerwehr die Bürger erfreuen. © linke

Nach den beleuchteten Treckerfahrten der Landwirte am zweiten Adventswochenende will die Herscheider Feuerwehr am Vorabend des vierten Advent für ein weiteres Glanzlicht vor Ort sorgen: Die Blaulichtfahrt durch die Gemeinde soll den Bürgern vorweihnachtliche Freude bereiten.

Herscheid - Alle vier Löschgruppen sind an dieser Veranstaltung beteiligt: Bei Einbruch der Dunkelheit sollen sich zwei Fahrzeugkolonnen in Bewegung setzen. Die Löschgruppen Herscheid und Neuemühle starten um 16 Uhr am Gerätehaus an der Bahnhofstraße; eine Viertelstunde später fahren am Mikadoplatz die Löschgruppen Rärin und Hüinghausen los. Mit ihren geschmückten Fahrzeugen wollen sie kleine und große Interessierte an die Fahrbahnränder locken.

Vereintes Ziel ist es, sich den Menschen in Herscheid zu zeigen. „Wir sind für die Menschen da – und das nicht nur in Notfällen“, lautet die Botschaft. Zur Stärkung der Dorfgemeinschaften sind die Gerätehäuser in Herscheid, Hüinghausen und Rärin ab dem Nachmittag besetzt. Dort werden Bratwurst, Glühwein und Kinderpunsch angeboten.

Jeweils zwei Löschgruppen fahren gemeinsam: Der Fahrplan für die Blaulichtfahrt

Löschgruppen Herscheid und Neuemühle: Start 16 Uhr am Gerätehaus Bahnhofstraße. Von dort nach Kiesbert, Weißenstein, Daum, Reblin und Stottmert. Circa 16.30 Uhr Ober-Holte von dort weiter nach Gasmert, Herscheider Mühle, Ober-Stuberg, Berghagen, Bergstraße, Räriner Straße und Falkenweg. Gegen 17 Uhr Auf dem Rode, Eichenweg, Spielbergweg, Rathaus, Plettenberger Straße, An der Helle, Am Blumenhang sowie Tulpen- und Nelkenweg. Etwa 17.25 Uhr Jugendzentrum, An der Schmachtekorste, Katerlöher Weg, Jahnstraße, Unterdorfstraße, Gartenstraße, Müggenbrucher Weg, Breslauer Straße, Mozartstraße / Wagnerstraße. Etwa 18.10 Uhr Im Lohsiepen / Schürmanns Landgasthaus, Schmiedeweg. Abschluss 18.30 Uhr Gerätehaus Herscheid. Löschgruppen Hüinghausen und Rärin: Start 16.15 Uhr Mikadoplatz, dann Habbeler Straße, Elsetalstraße, Rammsiepen, Alte Dorfstraße, Grenzweg, Welliner Straße, Wiedenweg, Rollenweg, Im Brauck, Anna-von-Holtzbrink-Straße, Elsener Straße, Im Kämpchen, Unterm Sterl, Elsener Straße und Schulstraße. Etwa 17.30 Uhr Gerätehaus Hüinghausen und weiter um 18.05 Uhr Im Kuhlenkamp, dann Warbollen, Wellin und Rärin. Gegen 18.15 Uhr Gerätehaus Rärin. Weiterfahrt gegen 18.50 Uhr Bubbecke, Schwarze Ahe, Schöne-becke, Marlin, Danklin, Elsen, Hüinghausen / L 561, Weiße Ahe, Schluchtsiepen, Brenscheid und Birkenhof.

Zudem wollen die Kameraden der Feuerwehr die Gelegenheit nutzen, um über ihre vielseitigen Tätigkeiten zu informieren; insbesondere Kindern soll gezeigt werden, wie die Feuerwehr arbeitet und mit welchen Geräten. Dazu hatte die Wehr seit Beginn der Corona-Pandemie nur selten die Möglichkeit. Entsprechend groß ist die Vorfreude auf den Austausch.

Die Besichtigung der Fahrzeuge ist ebenfalls möglich, sobald diese an den Standorten eintreffen. Dies wird um 17.30 Uhr zunächst in Hüinghausen der Fall sein und gegen 18.15 Uhr in Rärin und in Herscheid.

Musikzug macht mit

Auch die Mitglieder des Musikzuges sind unterwegs: Sie werden ebenfalls in der Reihenfolge Hüinghausen-Rärin-Herscheid in den Gerätehäusern zugegen sein und einige Weihnachtslieder für die Besucher spielen.

Die Idee zu der Blaulichtfahrt entstand übrigens während der Pandemie: Die Löschgruppen Herscheid und Hüinghausen waren mit beleuchteten Fahrzeugen recht spontan an Weihnachten zu Fahrten durch die Nachbarschaft aufgebrochen. Die Resonanz war derart positiv, dass nun erstmals alle Löschgruppen daran teilnehmen.

Der Brandschutz wird am Samstag indes nicht vernachlässigt: Für etwaige Einsätze werden an den Standorten Fahrzeuge parat stehen, um sofort eingreifen zu können; bei größeren Einsatzlagen müsste die Veranstaltung abgebrochen werden.

Auch interessant

Kommentare