1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Bedürftigen Senioren eine Weihnachtsfreude bereiten

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Heike Jäschke-Hohage (rechts) und Nicole Bayer (2. von rechts) haben Spenden für bedürftige Senioren in Herscheid gesammelt. Diese überreichten sie an Sozialamtsleiterin Meryem Yilmaz (2. von links) und Sascha Catarina Muhr vom Mobil Sorglos.
Heike Jäschke-Hohage (rechts) und Nicole Bayer (2. von rechts) haben Spenden für bedürftige Senioren in Herscheid gesammelt. Diese überreichten sie an Sozialamtsleiterin Meryem Yilmaz (2. von links) und Sascha Catarina Muhr vom Mobil Sorglos. © grein

Eine Art Schlüsselerlebnis sei ein Einkauf im Discounter gewesen: Als eine ältere Dame an der Kasse etwas unbeholfen bezahlte, da stand für die Hüinghauserin Nicole Bayer fest, dass sie den Senioren in Herscheid eine Freude machen möchte. Genau das ist ihr gelungen.

Herscheid - Aus der Zeitung hatte sie von einer Sammlung für bedürftige Senioren in Meinerzhagen erfahren, die seit einigen Jahren erfolgreich verläuft. Dort packen Bürger Lebensmittelpakete für Senioren ab 65 Jahren, die von Sozialleistungen leben. Warum sollte eine solche Aktion nicht in Herscheid gelingen?

Zunächst galt es bürokratische Hürden zu meistern. Denn aus Gründen des Datenschutzes darf das Sozialamt keine derartigen personenbezogenen Daten herausgeben. Daher stimmte sich Nicole Bayer mit Sozialamtsleiterin Meryem Yilmaz ab. Die war von der Idee auf Anhieb begeistert und fand heraus, dass es in Herscheid 16 Senioren gibt, die eine solche Unterstützung erfahren könnten.

Nicole Bayer setzte sich mit heimischen Geschäften in Verbindung, die als Sponsoren aktiv wurden. Kaffee, Tee, Schokoladennikoläuse sowie Gutscheine und Clementinen wurden eingekauft; fehlende Finanzmittel steuerte die Hüinghauserin aus dem eigenen Portemonnaie bei. Hocherfreut ist sie, dass sich auch die Jüngsten beteiligten: So bastelten die Evangelische Kindertagesstätte Arche Noah und die Grundschule Rahlenberg Weihnachtskarten und malten Bilder für die Senioren.

Beim Packen der Gaben beteiligte sich mit Heike Jäschke-Hohage eine erfahrene Helferin, die Schuhkartons beklebte und befüllte. Und wie kommen die Geschenke nun zu den Adressaten? Auch dafür fanden die Frauen eine Lösung: Rathaus-Mitarbeiterin Sascha Catarina Muhr (Mobil Sorglos) übernimmt die Auslieferung; auf die Weise bleibe die Anonymität der Bedürftigen gewahrt.

Innerhalb von wenigen Tagen wurde die wohltätige Idee von Herscheidern für Herscheider umgesetzt. „Unser Ziel ist es, die Aktion vor Ort zu etablieren und nächstes Jahr eventuell sogar noch auszubauen“, blickt Nicole Bayer bereits nach vorne.

Auch interessant

Kommentare