1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

Bei Glasfaserausbau Leitung beschädigt: Gasaustritt sorgt für Großeinsatz

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Mitarbeiter der Firma Westnetz an der Einsatzstelle am Ginsterweg.
Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Mitarbeiter der Firma Westnetz an der Einsatzstelle am Ginsterweg. © Dirk Grein

Die Idylle am beschaulichen Ginsterweg wurde am Mittwochmorgen früh durchschnitten. Bei Glasfaserarbeiten einer Baufirma war eine Gasleitung im Bereich eines Wohnhauses erwischt und beschädigt worden. Der Gasaustritt war deutlich zu hören und zu riechen. 

Herscheid - Per Sirene wurden um 10.10 Uhr alle verfügbaren Einsatzkräfte der Feuerwehr Herscheid zum Einsatzort alarmiert; auch Polizei und DRK rückten aus. Der Bereich Ginsterweg wurde großräumig abgeriegelt, Anwohner der umliegenden Häuser wurden vorsichtshalber ins Freie gebeten. Die Einsatzkräfte bauten einen Löschangriff auf; mehrere Angriffstrupps unter Atemschutz erkundeten die Einsatzstelle samt Umgebung.

Ein Notfallmitarbeiter der Firma Westnetz traf kurz darauf am Ginsterweg ein: Zunächst versuchte er, das Leck provisorisch zu schließen. Doch weder mit einem Stopfen noch mit einer Schelle konnte der aufgetretene Riss abgedichtet werden. Daher blieb ihm nichts anderes übrig, als die komplette Straße vom Gasnetz zu nehmen. Dies führte zum gewünschten Erfolg: Der Gasaustritt war gestoppt.

Die Angriffstrupps der Feuerwehr führten abschließend Messungen im näheren Umfeld durch, um zu prüfen, ob sich in tiefergelegenen Bereichen möglicherweise Gasblasen gebildet hatten. Weil dies nicht der Fall war, konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden und die Baustelle um 11.45 Uhr an Westnetz übergeben; der Verteilnetzbetreiber kümmerte sich um die Beseitigung des Schadens. Im Laufes des Mittwochs sollte der Ginsterweg wieder ans Gasnetz angeschlossen werden.

Die Feuerwehr Herscheid war mit insgesamt 31 Einsatzkräften aller vier Löschgruppen vor Ort. 

Auch interessant

Kommentare