Glück im Unglück

Auto überschlägt sich: 34-Jährige verunglückt in Silbergkurven

Am Samstag verletzte sich ein 8-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Arnsberg schwer.
+
Am Samstag verletzte sich ein 8-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Arnsberg schwer.

Eine 34-jährige Herscheiderin ist mit ihrem Kia in der unteren Silbergkurve verunglückt. Das Auto liegt auf dem Dach.

Herscheid – Der Donnerstag war noch keine Stunde alt, da wurden Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen. Im Verlauf der Landstraße 561 hatte eine Fahrerin in den Silbergkurven die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und war verunglückt.

In welche Richtung die Frau unterwegs war, das konnte die Polizei nicht mitteilen. So viel steht jedoch fest: Eine 34-jährige Herscheiderin hatte gegen 0.55 Uhr Glück im Unglück. Denn ihr Wagen, ein Kia, kam in der unteren Silbergkurve nicht nur von der Fahrbahn ab, sondern überschlug sich. Auf dem Dach liegend endete die Autofahrt neben der Landstraße.

Die Frau konnte eigenständig aus ihrem Kia steigen. Untersuchungen ergaben, dass sie leicht verletzt wurde. Ihrem Wagen erging es schlechter: Dieser war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 10 000 Euro.

Die Löschgruppe der Feuerwehr Herscheid war mit zehn Einsatzkräften vor Ort. Sie sicherten den Brandschutz, leuchteten die Unfallstelle für die Aufnahme durch die Polizei aus und betreuten die Verletzte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Um kurz vor 2 Uhr war der nächtliche Einsatz beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare