Aufatmen bei den Herscheider Ferien-Kids: Betreuung bleibt bestehen

+
Die Betreuerinnen Laura Göckeler und Lea Pohl freuten sich gestern Vormittag mit den Ferien-Kids am Jugendzentrum über bestes Sommerwetter. So macht die schulfreie Zeit doppelt Spaß.

Herscheid - „Irgendwann in ein paar Jahren werden wir sicherlich sehr dankbar sein, dass wir diesen Schritt jetzt gegangen sind“, ist sich Ann-Kathrin Appelbaum sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Ihr ist es hauptsächlich zu verdanken, dass es weiterhin eine Kinder-Ferienbetreuung durch die „Holiday Kids“ geben wird.

Der Verein stand vor Kurzem noch vor dem endgültigen Aus. Die Hauptaufgabe des Vereins ist es, zusätzlich zum Ferienspaß des Herscheider Jugendzentrums, eine weitere Säule der Kinderbetreuung anzubieten. Dank einiger engagierter Mütter wird der Verein „Holiday Kids“ jedoch bestehen bleiben.

„Ich habe in der Zeitung gelesen, dass bei der damaligen anstehenden Jahreshauptversammlung entschieden werden soll, wie es weitergeht und ob dem Verein das Ende droht. Deshalb bin ich dann zur Versammlung gegangen, um mich zur Vorsitzenden wählen zu lassen, denn ich wollte nicht, dass das Angebot ausstirbt, so Appelbaum im Gespräch mit der Heimatzeitung. Kurzerhand hat die jetzige erste Vorsitzende Nina Schulz mit ins Boot geholt, die ebenfalls für das Bestehen kämpfen wollte.

„Ich finde es einfach zu schade, dass es solch ein tolles Angebot in Herscheid gibt, dass so vielen Leuten zugutekommt. Ich werde irgendwann dankbar dafür sein, mich engagiert zu haben!“, so Schulz. Sie ist genau wie Ann-Kathrin Appelbaum frisch gebackene Mutter und deshalb privat sehr eingeschränkt, was die Freizeitgestaltung betrifft. Dennoch haben es die beiden Mütter gemeinsam mit Kassenwartin Katja Grüber und dem ehemaligen Vorstand der „Holiday Kids“ geschafft, auch jetzt während der Sommerferien noch ein dreiwöchiges Programm auf die Beine zu stellen.

Die Kinder, zwischen 15 bis 20 an der Zahl, haben die Möglichkeit, drinnen oder draußen zu toben und kreativ zu werden. Außerdem runden wöchentlich stattfindende Tagesausflüge das kunterbunte Ferienangebot ab. Betreut werden die Grundschüler und Grundschülerinnen von Jugendlichen oder Erwachsenen, die Spaß an der Arbeit mit Kindern haben und sich ein kleines Taschengeld dazu verdienen möchten. Für die Herbstferien gibt es noch freie Plätze.

Die Organisatoren freuen sich über möglichst viele und vor allem schnelle Anmeldungen. „Gerade für die Organisation der Tagesausflüge müssen wie einiges planen. Dafür ist es wichtig, dass Eltern ihre Kinder frühzeitig bei uns anmelden“, so Ann-Kathrin Appelbaum. Wenn genug Kinder interessiert seien, könne man zumindest für die erste Woche die Betreuung garantieren. „In der zweiten Woche sind zu viele Feiertage, da lohnt es sich nicht“, so Nina Schulz.

An den Grundschulen und in den Kindergärten werden rechtzeitig Flyer mit den Angeboten ausliegen. Es werden außerdem noch Betreuer gesucht. Der Vorstand freut sich über Freiwillige ab 15 Jahren, die auch eine Entlohnung für ihre“Arbeit“ bekommen. „Am besten sind Menschen geeignet, die gerne mit Kindern arbeiten und idealerweise auch einen Gruppenleiter-Schein oder einen pädagogischen Hintergrund vorweisen können. Ansonsten gibt es keine Einschränkungen und Interessierte jeden Alters sind willkommen. Informationen und Anmeldungen gibt es per Mail: holidaykids@web.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare