Landstraße 696: Keine weitere Baustelle geplant

Asphaltarbeiten abgeschlossen - was bleibt, ist ein Flickenteppich

+
Die Vollsperrungen der Landstraße 696 haben  vorerst ein Ende.  

Herscheid – Die Arbeiten sind beendet, der Erfolg bleibt überschaubar. „Es handelt sich nicht um eine neue Straße“, betont Andreas Berg. Damit beschreibt der Pressesprecher der Landesbetriebs Straßen.NRW exakt den Zustand der Landstraße 696.

An dieser sind zwar die gröbsten Frostschäden behoben. Doch von einer Verbesserung der Fahrbahn kann angesichts der vielen ausgebesserten Stellen, die sich aneinanderreihen, nicht die Rede sein. Was bleibt, ist ein Flickenteppich.

In den letzten Wochen hatten die Mitarbeiter der Herscheider Straßenmeisterei Stück für Stück die löchrigsten Stellen zwischen Rüendanz und Parkplatz Oestereinlauf behoben. Um die Verkehrssicherheit in diesem Abschnitt wieder herzustellen, waren tägliche Vollsperrungen notwendig. 

Aber Abhilfe könnte an dieser engen Stelle lediglich ein Ausbau der Straße leisten. Dafür sind jedoch seit Jahrzehnten keine Mittel in den Landeshaushalt eingestellt worden. 

Erneute Einschränkungen im weiteren Verlauf der Landstraße bleiben den Verkehrsteilnehmern übrigens zunächst erspart. Ursprünglich war geplant, die Fahrbahn direkt im Anschluss an die nun abgeschlossene Maßnahme ab Oestereinlauf bis Himmelmert auszubessern. 

„Diese Fortsetzung wird aufgeschoben“, verweist Andreas Berg darauf, dass wegen der Ferien die Personaldecke ausgedünnt ist und zunächst andere Maßnahmen im Aufgabengebiet der Straßenmeisterei Priorität genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare