Andre Zimmermann zum neuen Leiter der Herscheider Feuerwehr bestellt

Motivation ist das Zauberwort

+
Rollenwechsel an der Spitze der Feuerwehr: Andre Zimmermann (Zweiter von links) übernimmt die Wehrleitung von seinem Vorgänger Michael Geck (Zweiter von rechts), der als Stellvertreter weiter aktiv in die Führung der Feuerwehr eingebunden bleibt. Bürgermeister Uwe Schmalenbach (rechts) und Ordnungsamtsleiterin Bärbel Sauerland (links) überreichten die Ernennungsurkunden.

HERSCHEID - Die Zeiten der raschen Führungswechsel und des Übergangs sollen bei der Feuerwehr Herscheid ein Ende haben. Andre Zimmermann will die Wehr langfristig führen.

Die Erleichterung war dem 41-Jährigen bei der Übergabe der Ernennungsurkunde anzumerken. Hinter ihm liegt ein straffes Fortbildungsprogramm. In den letzten 18 Monaten eignete er sich das notwendige Rüstzeug an, um die vielfältigen Aufgaben, die dieses Amt mit sich bringt, erfüllen zu können. 

Die ständige Einsatzbereitschaft der aktuell 108 Mitglieder (aktiv) starken Wehr, sowie das Zusammenwirken mit der Ehrenabteilung, der Jugendfeuerwehr und mit dem Musikzug gelten als oberste Ziele eines Wehrleiters. Dieser verantwortungsvollen Aufgabe wolle er sich mit ganzem Einsatz widmen, versprach Zimmermann. 

Grundlegende Änderungen seien nicht notwendig. Die Herscheider Feuerwehr sei gut ausgebildet und somit auf ihre Aufgaben vorbereitet. „Motivation lautet bei uns das Zauberwort“, sagte Zimmermann. Die erfolgreiche Mitgliederwerbung im Vorjahr sei nur dann fruchtbar, wenn die Neulinge „abgeholt und mitgenommen werden“.

Bei diesen Herausforderungen erhält er Unterstützung in bewährter Form: Mit Michael Geck und Sven Dunkel bildet Zimmermann ein eingespieltes Team. Als Dirk Vogelsang das Amt des Wehrleiters vor rund drei Jahren aus beruflichen Gründen niederlegte, war dieses zunächst vakant. Das Stellvertreter-Duo Geck / Dunkel sprang ein und teilte sich die Aufgaben. 

Bereits damals einigte man sich darauf, dass Andre Zimmermann die alleinige Wehrleitung übernehmen soll. Allerdings fehlte ihm zum diesem Zeitpunkt noch die entsprechende Qualifikation; während er sich diese bei verschiedenen Lehrgängen erwarb, übernahm Michael Geck kommissarisch die Wehrleitung. 

„Für mich war das eine sehr gute Erfahrung“, erzählte Geck. Unter seiner Führung konnte nicht nur das 125-jährige Bestehen der Feuerwehr gefeiert werden, sondern auch der Brandschutzbedarfsplan fortgeschrieben werden. 

Bürgermeister Uwe Schmalenbach nutzte die Übergabe der Ernennungsurkunden, um sich bei Michael Geck für dessen Engagement zu bedanken. Zudem freute er sich darüber, dass mit der Dreier-Spitze Zimmermann, Geck und Dunkel die bewährte Zusammenarbeit fortgeführt werden kann. 

„Wir haben jetzt für einen längeren Zeitraum eine vernünftige Lösung“, sagte der Bürgermeister, der Andre Zimmermann zum Ehrenbeamten für die Zeit von sechs Jahren ernannte. Außerdem bedankte sich Uwe Schmalenbach bei den Arbeitgebern, die das Wirken der ehrenamtlichen Feuerwehr durch die Abstellung ihrer Mitarbeiter positiv unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare