Umgestaltung Ortsmitte

Zweiter Abschnitt verschoben

+
Blick auf den Schulplatz: Im Bereich der Stufenanlagen sind Rot-Ahorne gepflanzt worden.

Herscheid - Wie bei einem großen Puzzlespiel wird das neue Erscheinungsbild der Ortsmitte Stück für Stück zusammengesetzt. Doch wird es noch einige Tage dauern, bis das Gesamtwerk vollendet ist.

Durch die in der letzten Woche gepflanzten Bäume wirkt die bislang eher graue Fläche wesentlich lebendiger. Im Bereich der Stufenanlage sorgen sieben Rot-Ahorne für Auflockerung. Auf dem Platz als Solitärbäume und auch an historischer Stelle an der Lüdenscheider Straße hat die Firma „Green Team“ Sumpfeichen gepflanzt. 

Damit ist die Gesamtmaßnahme noch nicht in Gänze abgeschlossen. „Es stehen noch einige Restarbeiten aus“, sagt Bauamtsleiter Lothar Weber. Das Anbringen von Geländern an der Treppenanlage, Nachbesserungen an der Beleuchtung, Anpassungen am Pflaster – all das wird in den nächsten Tagen erfolgen. Einen festen Termin für die Freigabe des weiterhin gesperrten Platzes gibt es noch nicht; dies soll aber noch vor Weihnachten geschehen, meint Weber. 

Ungeklärt ist nach wie vor die Parksituation: Die Umgestaltung zur Multifunktionsfläche soll dem Schulplatz mehr Aufenthaltscharakter verleihen, auch das Parken soll in eingeschränktem Maße und mit begrenzter Dauer möglich sein. Ob, wie anfangs angedacht, Stellflächen mit Markierungsnägeln abgesteckt werden, darüber besteht noch keine Einigkeit. Laut Lothar Weber sollen Stellflächen am Neuer Weg ermöglicht werden. 

Die Öffnung des Alten Schulplatzes zum Dorf bildet lediglich den ersten Abschnitt der Neugestaltung der Ortsmitte. In einem zweiten Schritt sollen auch die Bereiche Lüdenscheider Straße (ab Mittelstraße) und Am Markt (bis Kirchplatz) sowie die Anbindung an die Oberdorfstraße einheitlich erneuert werden. Da jedoch andere Maßnahmen wie zum Beispiel der Bau des Bildungszentrums zunächst Priorität genießen, wird die Umsetzung des zweiten Abschnittes auf die Jahre 2020 (Planung) und 2021 (Umsetzung) verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare