1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Herscheid

100.000 Liter Fassungsvermögen: Wassertank „schwebt“ herab

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Mit viel Fingerspitzengefühl wurde der Löschwassertank an seine Position vor dem neuen Feuerwehrgerätehaus in Rärin positioniert.
Mit viel Fingerspitzengefühl wurde der Löschwassertank an seine Position vor dem neuen Feuerwehrgerätehaus in Rärin positioniert. © BIRGIT HUETTEBRAEUCKER

Das Wetter hätte für die Anlieferung des Löschwassertanks in Rärin am Donnerstagmorgen nicht schlechter sein können: Anhaltender Dauerregen und Windböen sorgten dafür, dass der riesige Wassertank mit einem Volumen von 100 000 Litern nur langsam von den Mitarbeitern der Firma Dunkel an seinen vorgesehenen Platz gebracht werden konnte. 

Herscheid - Mit viel Fingerspitzengefühl wurde der Tank zunächst per Kran vom Lkw angehoben und anschließend um 180 Grad gedreht, damit die Zugangsöffnungen in der richtigen Richtung – nämlich zur Straße hin – positioniert wurden. Für die Drehung musste der Weg gewählt werden, der ziemlich nah am neuen Feuerwehrhaus vorbei führte, was trotz Windböen ohne Probleme gut verlief.

Anschließend fand der Löschwassertank seine vorbereitete Position vor dem Gerätehaus, links neben der Ausfahrt. Dort wurde er in die endgültige Position gerückt, um die Zugangsöffnungen, die sich bei der Anlieferung seitlich befanden, an der Oberseite zu positionieren.

Nach etwas mehr als zwei Stunden war das Verladen beendet – somit kann das Projekt „Vorbeugender Brandschutz“, das der Löschwasserversorgung bei einem Brand in Rärin dient, zeitnah umgesetzt werden.

Auch interessant

Kommentare