Rodeln und Nachtskilauf

Für zwei Tage: Ski und Rodel gut in Wildewiese

+
Viel los war am Freitag im Skigebiet Wildewiese.

Balve/Sundern - Luca (7), Lisa (8) und Pascal (42) haben schon sehnsüchtig auf Schnee gewartet – Freitag dann konnten sie sich in die weiße Pracht stürzen, die sich im Skigebiet Wildewiese türmte.

„,Endlich“, sagte Bernd Reinstein, der am Rodelhang die Fahrkarten für das Förderband ausgab, die nach spannender Abfahrt den Aufstieg erleichterte. Für Reinstein und die anderen drei Betreiber des Skigebiets hat die Saison jetzt erst begonnen. Denn das Wetter ließ am Freitag erstmals einen Betrtieb zu. 

Den ganzen Donnerstag hatte sich das Quartett, unterstützt von Familienmitgliedern, daran gemacht, den Rodelhang zu präparieren. Ein Aufwand, der sich gelohnt hat. Denn mehr als 100 Kinder nutzten dieses Angebot, so auch Luca und Lisa. 

Auch Samstag kann noch gerodelt werden

Die jungen Beckumer hatten ihren Spaß. Ebenso Pascal, der nach Wettfahrten die Aufgabe übernahm, die Bobs seines Sohnes und seiner Nachbarin hinaufzuziehen. 

Luca, Pascal und Lisa aus Beckum freuten sich über den Schnee in Wildewiese. Wie viele weitere Wintersportfans, nutzten sie am Freitag die Möglichkeit und rodelten ausgiebig.

Für die Älteren ging der Freitag ins Skilaufen bei Nacht über. „Die Bedingungen dafür sind gut“, stellte Reinstein fest. Auf gute Bedingungen hofft er auch am heutigen Samstag noch, denn obwohl deutliche Plusgrade vorhergesagt sind, soll auch heute im Skigebiet Wildewiese noch einmal gerodelt werden können und deshalb das Förderband laufen. 

Anschließend dürfte das Schneevergnügen wieder ein Ende haben – vorerst, wie zumindest Reinstein hofft: „Vielleicht kommen ja noch weitere schneereiche Tage.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare