Coronabedingt nur Mini-Programm

Für zwei Stunden ist Schützenfest

+
Jubelstimmung im Festzug: Auf Szene wie diese im Vorjahr müssen Sabine und Christian Becker als Mellener Königspaar 2020 coronabedingt verzichten.

Mellen – So wenig Vorfreude war noch nie auf ein Schützenfest-Wochenende in Mellen.

Das Königspaar Christian und Sabine Becker darf mit seinem Hofstaat nicht die Schützenhalle säubern, und danach das ein oder andere Bier in geselliger Runde trinken, die Dorfbewohner selbst kommen nicht beim Aufhängen der Wimpelketten oder Fahnen auf ihre Kosten. Denn coronabedingt findet das Fest der Bruderschaft St. Hubertus bis auf ein Minimalprogramm 2020 nicht statt. 

Von Samstag bis Montag fällt alles weg, was die Mellener und ihre Gäste lieb gewonnen haben an diesem Schützenfest, das traditionell die Festsaison in der Stadt Balve abschließt – eigentlich. Denn in diesem Jahr reiht sich das Festwochenende ein in die lange Liste mit Corona-Absagen. Zapfenstreich, Frühschoppen mit Jubilar-Ehrung, Festzug, Vogelschießen, Königsproklamation, all das wird es 2020 nicht geben. 

Kleine Privatparty beim König

„Wir sind alle durch diese Pandemie eingeschränkt“, erzählte Christian Becker im Gespräch mit der Redaktion. „Aber wir sind auch froh, dass bei uns alle wohlauf sind.“ Bei ihm wurde etwas geschmückt und Bier steht kalt für eine kleine, private Feier. „Es wird aber kein Gas gegeben“, versicherte er. 

Dabei hatte sich Becker, der nun bis 2021 Schützenkönig der Bruderschaft bleibt, für sich sowie Ehefrau und Königin Sabine einen anderen Verlauf der Festsaison 2020 gewünscht: „Die Kleider waren ausgesucht, die Tanzschuhe geputzt.“ Jetzt aber sei nichts mehr geplant – und auch das Motto „Zusammen mit Alt und Jung ein paar Stunden Schützenfest feiern“ werde hinten angestellt. Einziger offizieller Termin an diesem Wochenende ist heute die Teilnahme an der Schützenmesse mit anschließender Kranzniederlegung. 

Messe und Kranzniederlegung

„Unser Schützenfest reduziert sich nur auf diese fast zwei Stunden“, sagte Alexander Drees, Schriftführer der Bruderschaft. „Nämlich auf die Messfeier ab 18.30 Uhr neben der Kirche und danach die Kranzniederlegung am Ehrenmal.“ Mehr lässt die Corona-Pandemie nicht zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare