Zwei Premieren beim Jugendkonzert

+
Die Sitzplätze im Autohaus Levermann reichten am Dienstag nicht aus, einige Zuhörer genossen das Konzert stehend.

Balve -  Neue musikalische Wege hat der Musikverein Balve mit seinem Jugendkonzert am Dienstag im Autohaus Levermann beschritten.

Während dieser inzwischen vierten Veranstaltung spielten erstmals auch Ensembles aus dem Hauptorchester eine Rolle. Sie wechselten sich bei den Vorträgen mit den jungen Musikern ab. Auch mit Blick auf die jüngsten Teilnehmer erwartete die Zuhörer eine Premiere: Die „Spielgruppe“, die nach den Sommerferien aus den Bläserklassen entstanden ist, hatte ihren ersten öffentlichen Auftritt. Der Nachwuchs unterhielt das Publikum mit „Swing low sweet chariot“ und „La Mamba“.

Im voll besetzten Autohaus, das in einen Konzertsaal umgestaltete worden war, begeisterten auch die Mädchen und Jungen des neu aufgestellten Jugendorchesters. Filmmelodien, beispielsweise aus dem „König der Löwen“, wurden gespielt. Bekannte Stücke wie „Only time“ und „Born to be wild“ folgten. Viktoria Assmann und Jakob Ostmann lieferten dem Publikum Informationen zum Programm der Jugendlichen.

Klassisch bis modern waren die Ensembles aufgestellt, die das Konzert als Blechquartett mit „Also sprach Zarathrustra“ eröffneten. Von diesem Klassiker von Richard Strauß bis Monty Pythons „Leben des Brian“ reichte ihr unterhaltsames Repertoire.

Ebenso anspruchsvoll aufgestellt waren die Klarinetten, die als Trio und als Duo spielten. Sieben Blechbläser brachten ein Medley der Beatles zu Gehör, worauf wieder dem Jugendorchester die Bühne gehörte. Mit „Rolling in the deep“ als Zugabe verabschiedete sie sich von ihrem Publikum.

Die Jugendwartin des Musikvereins Balve, Sarah Jedowski, und der Vorsitzende Christian Wulf moderierten dieses Feiertags-Konzert, und nutzten die Gelegenheit, um den hohen Stellenwert der Jugendarbeit in Balve hervorzuheben: „Sie ist die Zukunft für den Musikverein und für die Kinder.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare