Zwei Einbrüche in Balve und Garbeck am Wochenende

+

Balve/Garbeck - Zwischen Samstag- und Montagmorgen sind Unbekannte in die Transportfirma Paul Müller an der Brobbecke eingebrochen. Auch in Balve haben Einbrecher zugeschlagen.

In Garbeck drangen die Täter durch einen Hintereingang in den Firmenkomplex ein, brachen sämtliche Bürotüren auf und durchsuchten die Arbeitsplätze nach Wertgegenständen. Die Täter verschwanden mit Laptops, Bildschirm, Flachbild-TV, Rennrad und Bargeld in verschiedenen Währungen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. 

Ein weiterer Einbruch betraf das Vereinsheim der SG Balve/Garbeck auf dem Sportplatz Am Krumpaul in Balve. Unbekannte brachen wohl in der Nacht zu Montag ein vergittertes Fenster auf, traten mehrere Türen im Gebäude ein und nahmen Münzgeld an sich. „Der Sachschaden ist wesentlich höher als der Wert der Beute“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. 

Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, ist derzeit noch unklar. 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Menden unter Tel. 0 23 73 / 9 09 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare