Tanzen und bewegen für einen guten Zweck

Zum Tag des Balver Sports haben sich die Zumbatrainerinnen aus Balve und Umgebung zusammengeschlossen, um für einen guten Zweck eine Zumba-Party zu veranstalten. Foto: Michels

Balve - Zum Tag des Balver Sports am Sonntag, 21. September, haben sich die Zumbatrainerinnen aus Balve und Umgebung zusammengeschlossen, um für einen guten Zweck eine Zumba-Party zu veranstalten. Ab 16 Uhr beginnt die Party, direkt im Anschluss an den Panoramalauf, der auch an diesem Tag stattfinden wird.

Auf einer Bühne wird abwechselnd immer wieder die eine oder andere Trainerin vortanzen und alle Sportbegeisterten sind eingeladen mitzumachen. Die Vorsitzende des Stadtsportverbandes Christa Knoop ist Mitorganisatorin der Veranstaltung und unterstützt die Fitnesstrainerinnen, die für einen guten Zweck tanzen wollen. Die Spenden, die an diesem Tag gesammelt werden gehen an den im Sommer verunglückten Claudius Spelsberg aus Volkringhausen.

Damit sollen Therapiemöglichkeiten bezahlt werden, um eine maximale Mobilität zu erreichen. Mit auf der Bühne stehen Andrea Krüger, Anja Dransfeld, Sabine Mertens, Bianca Lopatenko, Kristina Streck, Miriam Henke und Bärbel Mielzareck. Bei gutem Wetter findet die Zumba-Party auf dem Schulhof der Realschule Balve statt und bei schlechtem Wetter wird es in die Sporthalle verlegt.

Das Ziel des Sporttages: Die Gemeinschaft der Balver Sportvereine möchte die Stadt in Bewegung bringen. Neben dem Panoramalauf können Sportbegeisterte die verschiedensten Sportarten wie Volleyball, Karate, Tanzen und vieles mehr Am Krumpaul ausprobieren. - von Andrea Michels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare