Züge im Mini-Format

+
Die Modellbahn-Bauer Daniel Friedrich und Ludger Moog freuen sich auf viele Besucher.

Binolen -  Von Neuenrade bis Binolen sind es nur 44 Meter – die Modellbahnanlage der Eisenbahnfreunde Hönnetal im Güterschuppen-Binolen macht diese Dimension möglich. Im Maßstab 1:87 wurde diese Anlage aufgebaut, um den Besuchern von heute bis Montag, 30. Dezember, ein eindrucksvolles Panorama darstellen zu können.

Im Vergleich zum Vorjahr, als diese Anlage hier zum ersten Mal in dieser Größe zu sehen war (wir berichteten), hat sich wieder einiges verändert, haben doch die Modellbahner Alfons Blumenkamp und Daniel Friedrich mit Ludger Moog (Elektrik) einige Neuheiten eingebaut, die sich teilweise erst auf den zweiten Blick erschließen.

Es ist wieder ein „Wimmelbild“ entstanden, bei dem auch die Kleinigkeiten in der Szenerie, wie das Känguru im Dienst der Post, das Ganze ausmachen. Bis zu zehn Züge sind gleichzeitig im Einsatz, so dass Groß und Klein auf ihre Kosten kommen. Diese fallen übrigens beim Eintritt in der Öffnungszeit von jeweils 13 bis 17 Uhr nicht an; nur für Kaffee und sonstige Erfrischungen muss das Portemonnaie gezückt werden. -  jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare