Polizei-Kontrolle an zwei Stellen am vergangenen Sonntag

Zu schnell, zu laut, kein Führerschein: Erneut etliche "Volltreffer" in Balve

+

Balve - Immer wieder sonntags... Polizei und Kreis nehmen sich das Balver Stadtgebiet immer wieder "gerne" für Tempokontrollen vor - und zwar nicht ausschließlich im Hönnetal. Dass das sinnvoll wie notwendig ist, war jetzt wieder offensichtlich!

Beamte der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis richteten am vergangenen Sonntag (30. Juni) zwei Kontrollstellen ein: im Ortsteil Beckum sowie auf der B 229 in Balve-Helle, also zwischen Sanssouci und Stadtmitte jeweils bei erlaubten 50 km/h.

Am Dienstagmorgen veröffentlichte die Polizei diese Bilanz dieses Einsatzes:

Die Bilanz zur Kontrollstelle in Balve-Beckum

  • 1494 überprüfte bzw. gemessene Kraftfahrzeuge, davon 211 Kräder
  • 176 Fahrzeugführer fuhren zu schnell, darunter 14 Motorradfahrer
  • 162 Fahrer müssen "nur" ein Verwarngeld zahlen, darunter 13 Kräder 

Die anderen 14 Fahrzeugführer (darunter ein Motorradfahrer) seien mit mehr als 20 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung deutlich schneller als die zugelassenen 50 km/h gewesen und erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. 

Dortmunder rast mit 109 km/h in die Radarfalle

Trauriger Rekordhalter sei dabei ein VW-Beatle-Fahrer aus Dortmund gewesen, der mit 109 km/h in die Radarfalle raste. Damit war er mehr als doppelt so schnell wie erlaubt. 

Vorsicht, Radarfalle! An diesen Stellen wird im Kreis geblitzt

"Das wird ihn 280 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und zwei Monate lang den Führerschein kosten", so die Polizei.

Motorradfahrer aus Unna "sündigt" in der Probezeit

Wegen eines viel zu lauten Auspuffs wurde ein Motorradfahrer aus Unna gestoppt. Der junge Mann sei noch in der Probezeit gewesen, was ihn aber offenbar nicht davon abgehalten hatte, die Abgasanlage seiner KTM-Machine zu manipulieren.

Er hatte den sogenannten DB-Killer (Dämpfungsfilter) entfernt. "Die Polizei stellte die Abgasanlage vor Ort sicher. Durch die Manipulation ist die Betriebserlaubnis erloschen. Die Polizei leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein", so die Ermittler.

Die Bilanz zur Kontrollstelle in Balve-Helle

  • 1319 überprüfte bzw. gemessene Kraftfahrzeuge, davon 101 Kräder
  • 119 Fahrzeugführer fuhren zu schnell, darunter zwei Motorradfahrer

Bis auf einen Pkw-Fahrer, der mit 76 km/h geblitzt worden sei, hätten sich die anderen Verstöße unterhalb der 20-km/h-Grenze bewegt.

Diese Verkehrsteilnehmer hätten nur ein Verwarnungsgeld zahlen müsen. Ein Quad-Fahrer sei allerdings ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs gewesen, ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lesen Sie aus Balve auch:

Frau bei Unfall verletzt: Skoda kracht in Böschung

Wohnungsbrand in Balve: Wehr rettet Bewohner

In Leitplanke gekracht: Unfall auf der Garbecker Straße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare