Grundschüler tauschen Schulbücher gegen Clownsnasen

Nach einiger Übung klappt auch das Stehen auf einem wackeligen Ball fast so gut wie bei den Profis in der Manege.

LANGENHOLTHAUSEN -  Eine ganze Woche lang können sich die Mädchen und Jungen der Grundschule Langenholthausen wie Artisten fühlen – aber auch dafür müssen sie in die Schule. Denn Akrobatik, Balancieren, Jonglieren und Clownerie wollen schließlich gelernt sein. Seit Montag ist daher die Zirkusschule „Petit“ aus Iserlohn vor Ort.

Von Julius Kolossa

Die Schüler wurden zunächst mit allen Zirkusdisziplinen vertraut gemacht, so dass sich alle Mädchen und Jungen dafür entscheiden konnten, ob sie lieber Teller jonglieren, mit einem Diabolo Kunststücke vollführen, auf einer Tonne oder einem Seil balancieren, Menschenpyramiden bauen oder doch Clown werden wollen.

Dann wurden Bücher und Hefte gegen Zirkusuntensilien getauscht und mit dem Training begonnen. Drei Mitarbeiter der Zirkusschule zeigen Tricks, mit denen jede Nummer gelingt. „Einfach darauf einlassen, dass der Teller auf einem Stab balanciert“, sagte dazu Renè Zeiler, Sozialpädagoge, der gemeinsam mit Marcus Klein Kursleiter bei „Petit“ ist. Die Mädchen und Jungen lernen schnell: Bald bleiben die Teller oben.

Auf dem Schulhof kommen Tücher und Bälle zum Einsatz, während drinnen die Akrobaten üben, auf einem großen Ball standhaft zu bleiben. Ganz aus sich heraus gehen die Clowns, wenn sie mit großen Bewegungen nachahmen, einen großen Löffel Kakao in einem großen Becher zu verrühren.

Der schuleigene Förderverein unterstützt die Finanzierung dieser Projektwoche; auch sechs Mütter stehen als Helferinnen zur Seite. Am Freitag, 14. Juni wollen die Mädchen und Jungen ihre Kunststücke in zwei Aufführungen in der Aula präsentieren. Um 10.30 Uhr und um 17.30 Uhr heißt es „Manege frei!“. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 4,50 Euro, beziehungsweise zwei Euro für Kinder, in der Grundschule.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare