1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Zerstörte Jesus-Figuren: Ermittlungen dauern an

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Pfarrer Andreas Schulte schaut sich eine der beschädigten Jesus-Figuren an.
Pfarrer Andreas Schulte schaut sich eine der beschädigten Jesus-Figuren an. © Kolossa, Julius

Von Höveringhausen bis Wocklum zerstörten unbekannte Täter in der vergangenen Woche mehrere Wegekreuze, indem sie die daran befindlichen Jesus-Figuren abrissen und in die Hönne warfen oder mitnahmen, oder aber nur zum Teil zerstörten.

Nach dieser Serie von Fällen wurde jeweils der Staatsschutz in die Ermittlungen einbezogen. Die Beschädigung von Heiligenbildern ist eine Straftat und zieht eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren nach sich. „Noch gibt es keine Erkenntnisse zu den Tätern“, sagte Christof Hüls, Pressesprecher der Polizei im MK, am Montag auf Nachfrage der Redaktion. „Es wird weiter ermittelt.“ Auch, ob es eine Verbindung zwischen den Taten gibt, sei noch nicht geklärt.

Im Pastoralverbund Balve-Hönnetal bleiben derweil alle Kirchen und Kapellen auch in dieser Woche außerhalb der Gottesdienstzeiten geschlossen. Dies teilte Verwaltungsleiter Markus Hablowetz mit. „Wir stehen mit allen beteiligten behördlichen Stellen in Kontakt, müssen uns jedoch noch in Geduld üben. Die Mitglieder der Kirchengemeinden dürfen davon ausgehen, dass intensiv und umfänglich an der Aufklärung der Straftaten gearbeitet wird“, so Hablowetz.

Auch interessant

Kommentare