Zahnbehandlung mit der Schmiede-Zange

Das erzeugt Gänsehaut: Der „Dorfzahnarzt“ hat den Übeltäter mit seiner Schmiedezange erwischt.

Eisborn -   Der wackere Recke Bernhard macht sich auf den Weg zur Taverne, Schmied Hans-Dieter lässt das Eisen im Feuer glühen, an der Wand hängen seine Werkzeuge. Darunter ist auch die Zange, die bei der unter Zahnschmerzen leidenden Hannah gute Dienste leisten wird. So oder ähnlich wird es in Eisborn im Jahre 1238 zugegangen sein. Mit viel Liebe zum Detail ist auf dem oberen Teil des Reitplatzes das Dorf vergangener Zeiten wieder entstanden. Und hier wird am Sonntag, um 12 und 17 Uhr „Die Macht des Schicksals“ aufgeführt.

Von Julius Kolossa

Viele Szenen wurden während der Generalprobe am Samstag gleich mehrmals durchgespielt. Insgesamt 60 Akteure im Alter von vier bis 78 Jahre lassen die Geschichte wieder lebendig werden, wenn es gilt, Kämpfe um Macht und Reichtum auszufechten. Die Idee dazu kam vor zwei Jahren auf, als die Werbetrommel für das Dorfjubiläum gerührt wurde. „Es ist ein Gemeinschaftsprojekt geworden“, wies Martin Holterhoff, Akteur und Regisseur, auf die Szenerie hin. So sei die Zahl der Eisborner „Historienspieler“ stetig gestiegen. Auch Akteure aus Arnsberg gehören dazu und zwei professionelle Stuntman aus Lendringsen und Bayern sind ebenfalls mit dabei. „Hier spielen Laien, Semiprofessionelle und Professionelle zusammen“, stellt der Regisseur das Ensemble vor. In Workshops wurden alle auf ihre Rollen vorbereitet, die Kostüme genäht und die Kulissen erstellt.

Der Marktstand wird mit frischem Obst hergerichtet, in einer Kutsche fahren die Kinder. Tische und Stühle werden vor die Taverne gestellt und rund um „Eisborn im Jahre 1238“ drehen Reiter ihre Runden. Zwei Mönche lassen ihre Blicke schweifen, festlich gekleidete Damen sind ins Gespräch vertieft – und irgendwie lassen schwer gerüstete Männer mit Schwertern erahnen, dass dieses Idyll nicht immer so friedlich bleiben wird. „Es wird viel Action geben“, verspricht Martin Holterhoff Kämpfe und Feuer.

Erfahrung haben die Akteure, sind sie doch schon von einer Fernsehproduktionsfirma verpflichtet worden. Doch weitere Einzelheiten, wie den Titel der Sendung oder das Ausstrahlungsdatum, wollte Martin Holterhoff nicht verraten. Er trägt seine Rüstung souverän, wissend, dass er in bälde in den Kampf ziehen wird. Das und vieles mehr können die Besucher am Sonntag live und kostenfrei miterleben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare