Workshop des Musikvereins: Jedes Jahr ein neues Instrument

+
Adrian Ebmeyer leitete den Instrumentalworkshop, bei dem die Waldhornmusiker Praxis-Tipps erhielten.

Beckum - Tipps für die Praxis sammelten 13 Waldhornspieler, die am Wochenende an einem Workshop im Musikheim Beckum teilgenommen haben.

Es war der zweite Beckumer Instrumentalworkshop, der von einem Profimusiker geleitet wurde. Adrian Ebmeyer half den Teilnehmern aus Balve, Beckum, Höingen, Oesbern und Schwerte, ihren musikalischen Horizont mit Intonation, Artikulation, Zusammenspiel und auch Atmung zu erweitern. 

Dieser Workshop war nach Ansicht aller Waldhornspieler, neben Anfängern auch Fortgeschrittene, eine gute Ergänzung zum regulären Instrumentalunterricht im Verein. Dozent Ebmeyer hat an der Hochschule für Musik in Detmold studiert und seine Diplome in Instrumentalpädagogik und künstlerische Ausbildung (Orchestermusiker) gemacht.

Ebmeyer unterrichtet an den Musikschulen der Städte Iserlohn und Velbert und in diversen Musikvereinen. Außerdem ist er als Dozent bei der Jungen Philharmonie Ostwestfalen, der Jungen Bläserphilharmonie NRW, tätig. Er spielt in der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh, im Westfälischen Kammerorchester Opus 7, im Barockorchester Le nuove musiche in Detmold und im Neue Musik Ensemble Horizonte. 

Der Musikverein Beckum hatte diesen Workshop ausgerichtet und plant, jedes Jahr ein anderes Instrument auf diese Weise zu üben. 2018 steht vom 17. bis 18. Februar das Schlagwerk auf dem Programm (DrumSet, Pauken, Mallets und Percussion).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare