In Balve-Beckum

Wintermarkt: Premiere am neuen Standort

Beckum – Heiße Schokolade oder Tee gegen die Kälte, für die Erwachsenen einen Glühwein und dazu eine Waffel – das war ganz nach dem Geschmack der Besucher des Wintermarktes des St.-Antonius-Kindergartens in Beckum.

Zum ersten Mal fand am neuen Standort des Kindergartens an der Nikolausstraße auch hier der Wintermarkt statt, der vom Förderverein „Bärenstark“ ausgerichtet wurde. Die Vorsitzende Steffi Grothe und Kassenwart Ralf Frese hatten mit ihrem Team für Buden gesorgt, an denen neben Waffeln und Getränken auch Dekoration verkauft wurden. 

Den Traum von einer Winterlandschaft erfüllten sich die Kinder bei einem Fototermin. Möglich machte dies die Büchereileiterin Steffi Friske, die die gesamte Ausrüstung für den „Green Screen“ zur Verfügung stellte. Hierbei wird der winterliche Hintergrund digital in ein Foto eingefügt, bei dem sich die Mädchen und Jungen auf, vor und neben einem Schlitten postieren konnten. 

Marionettentheater, Verlosung und Schätzspiel

Spannend war das Marionettentheater, in dem die Geschichte vom gestohlenen Geschenkesack aufgeführt wurde. Sein Glück konnte jeder bei der Verlosung versuchen, bei der es mehr als 100 Preise, darunter zwei Karten für ein Spiel von Borussia Dortmund und eine Werkzeugkiste, zu gewinnen gab. Wer beim Schätzen der Anzahl von Wahl- und Erdnüssen richtig lag, nahm einen Weihnachtsbaum mit nach Hause. 

Der gesamte Erlös des Wintermarktes wird vom Förderverein verwaltet. „Wir haben einen ganz großen Wunsch“, berichtete Kindergartenleiterin Anne Wortmann, die bei all ihren Anliegen von diesem Verein stets viel Unterstützung erfährt. „Wir hätten gerne ein fest installiertes Trampolin für den Außenbereich.“ Hierbei hilft „Bärenstark“ gerne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare