Weniger Resonanz bei den Leseclubs

Die Leseclubs waren in diesem Sommer offensichtlich weniger begehrt. Doch die Mädchen und Jungen, die teilgenommen hatten, lasen fleißig – und wurden jetzt entsprechend ausgezeichnet. - Foto: Kolossa

BALVE - 114 Anmeldungen gab es für den Junior- und den Sommer-Leseclub, die auch in diesen Sommerferien wieder zum Lesen einladen sollten – 2012 waren es noch 135. Gering war auch die Zahl der abgegebenen Logbücher, für die es eine Teilnahmeurkunde gab: Bei den Junioren waren es 37 (2012: 42), die Größeren gaben 33 (56) ab.

Allen wurde bei der Abschlussparty am Mittwoch in der Bücherei von Roswitha Schubert gratuliert: „Ihr habt das alle toll mitgemacht.“ Die meisten Bücher, genau 50, hat Claudia Ruckhaber verschlungen, dann folgen Till Justus (43) und Sebastian Ruckhaber (35). Alle drei waren Junior-Leser.

Im Sommer-Leseclub waren zwei Leserinnen mit jeweils 22 Büchern gleichauf: Chiara Cortina und Julia Schwabbauer. Marie Linsmann kam auf 17. Insgesamt sind 323 Bücher von den Jüngeren (269), 173 von den Älteren (340) gelesen worden. „Es ist euch bei dem super Wetter auch bestimmt schwer gefallen, zu lesen“, zeigte Schubert Verständnis für die geringere Teilnehmerzahl.

Jeder Teilnehmer bekam neben seiner Urkunde auch einen Preis aus der Tombola. Honoriert wird die Teilnahme zudem von den Deutschlehrern. Michael Bathe gratulierte als Vertreter des Bürgermeisters und versprach: „Auch im nächsten Jahr werden die beiden Lese-Clubs wieder angeboten.“

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare