Weniger Gäste auf dem Küppelchen

+
Auch wenn die Besucher nicht so zahlreich kamen – die Stimmung war gut beim Küppelchenfest der 3. Kompanie. ▪

BALVE ▪ Eine Cocktailbar und aktuelle Hits von DJ Mario Cortina anstatt Live-Musik von den Oldiemusikanten – das waren die Neuerungen beim Küppelchenfest der 3. Kompanie der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Balve am Samstagabend.

Das Ziel dieser Veränderungen war es, mehr und vor allem jüngere Besucher anzulocken. Dass dies nicht gelang und sogar weniger Gäste als in den Vorjahren den Weg zum Baumberg fanden, hatte indes terminliche Gründe. „Heute ist eine Silberhochzeit, und die Schwiegermutter des Königs feiert ihren 70. Geburtstag. Zudem ist Ferienzeit“, sagte Kompanieführer Peter Schuhenn mit Blick auf den nicht sehr gut gefüllten Festplatz.

Unter den wenigen Gästen waren neben König Stefan Rademacher auch Landrat Thomas Gemke und Anneliese Schmitz, die im September den 20. Geburtstag ihres gegenüber liegenden Weinhauses feiern kann. Sie stellte der 3. Kompanie auch in diesem Jahr wieder Wasser und Strom zur Verfügung. „Das ist keine Selbstverständlichkeit“, bedankte sich Peter Schuhenn bei ihr.

Auch wenn sein erstes Küppelchenfest als Kompanieführer nicht die großen Menschenmassen anlockte, zeigte sich Schuhenn zufrieden: „Es geht ja nicht darum, hier einen großen Gewinn zu erzielen, sondern einfach ein bisschen Geld einzunehmen, um den Mitgliedern der Kompanie, die das ganze Jahr über im Einsatz sind, einen kleinen Jahresabschluss bieten zu können.“ ▪ jok

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare