Unfall an der Seestraße am Möhnesee

Wendemanöver endet im Graben: Mann (22) aus Balve stand unter Drogen

+
Symbolbild

Möhnesee - Ein 22-jähriger Mann aus Balve, der nach Angaben der Kreispolizeibehörde Soest am Dienstagvormittag an der Seestraße in Möhnesee einen Kastenwagen bei einem Wendeversuch in den Straßengraben manövriert hat, stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Laut Pressemitteilung der Polizei passierte der Alleinunfall am Dienstag um 11.45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt versuchte der 22-Jährige aus Balve demnach, "neben der Fahrbahn seinen Kleintransporter zu wenden."

Doch daraus wurde nichts, wie es weiter heißt: "Dabei verschätzte er sich und landete mit dem Kastenwagen im Straßengraben. Bei der anschließenden Unfallaufnahme gab es Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln", so die Ermittler.

Und dieser Eindruck stimmte: Ein Drogenvortest sei entsprechend positiv ausgefallen. "Daraufhin wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen", so die Polizei abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare