„So weit der Himmel dich trägt“: Das ist der neue Baumeister-Roman

+
Uta Baumeister präsentiert ihren neuen Roman „So weit der Himmel dich trägt“.

Balve - Mehr als 20 Jahre schlummerten die Erinnerungen der Großmutter von Uta Baumeister in der Schublade. 

Nun hat die Autorin aus Balve die Erlebnisse von Maria Megger (geb. Weingarten, 1915 bis 1996) in ihren neuen Roman „So weit der Himmel dich trägt“ einfließen lassen, der die Kriegs- und Nachkriegsjahre einer Lendringsener Familie erzählt.

„Mein Roman ist inspiriert und durchtränkt von meiner Familiengeschichte. Doch ich habe dies literarisch angereichert, so dass ein ganzheitlicher Roman entstanden ist“, berichtet die Autorin. „Die Erzählungen meiner Großmutter haben mich bis zu ihrem Tod begleitet. Sie sprach immer offen über das Erlebte und so erfuhr ich früh, wie sich das Leben während der Zeit des Nationalsozialismus und im Nachkriegsdeutschland abgespielt hat.“ 

Erfahrungen der Soldaten

Auch die Erfahrungen der Soldaten an der Front und in Kriegsgefangenschaft sind im Roman zu finden. Unter anderen erzählte Baumeisters Großonkel Otto Weingarten (1921 bis 2006), ehemaliger Ehrenbürgermeister der Stadt Menden, der Balverin seine Erlebnisse aus der Kriegsgefangenschaft in Russland. „Die habe ich damals notiert und seine Genehmigung erhalten, dies in einem Roman zu verwenden“, erinnert sich Baumeister. 

Deutsch-schwedische Familiensage

Entstanden ist aus diesen Aufzeichnungen und dem weiteren Material eine deutsch-schwedische Familiensage, die vom 1. Weltkrieg bis in die heutige Zeit reicht. 

Zum Inhalt des Romans: Maria wird in den Wirren des 1. Weltkrieges geboren und wächst in Lendringsen mit sieben Geschwistern auf. Mit ihrer großen Liebe Maximilian plant sie die Zukunft. Doch der 2. Weltkrieg schlägt erbarmungslos zu. Die Nationalsozialisten verfolgen ihre grausame Ideologie. Dies ist auch in Lendringsen spürbar. Am 9. November 1938 wird die Synagoge in Menden in Brand gesetzt. Marias Familie versteckt ihre jüdischen Freunde. Ihr Mann und ihre Brüder kämpfen an der Front. Es ist eine Zeit voller Entbehrungen und Leid. Als schließlich die Alliierten in Menden einmarschieren, drohen neue Gefahren. Jahrzehnte später findet die Schwedin Malin im Haus ihres Großvaters die Tagebücher ihrer deutschen Urgroßmutter Maria und ihrer Großmutter Marlene. Geben ihr die Bücher endlich Antworten auf ihre Frage, warum sich die Familie entzweite?

Buchkauf

Der Roman ist im Buchhandel erhältlich: ISBN 9783749482627, 360 Seiten, 12 Euro (Print), 5,99 Euro (E-Book).

Den Roman „So weit der Himmel dich trägt“ stellt Uta Baumeister am Sonntag, 10. November, ab 17 Uhr im Rahmen der Reihe Reihe ‚LesBar‘ im Theater am Ziegelbrand in Menden vor. Begleitet wird sie von den Autorinnen Maja Vandenwald (Ulrike Spieckermann) und der Küntroperin Martina Grünebaum, mit denen sie gemeinsam das literarische Trio „TrioLit“ bildet. Karten sind erhältlich über die Internetseite der Mendener Schaubühne (www.mendener-schaubühne.de) und kosten pro Stück 8 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare