Weinfest mit Bier vom Fass

+
Aus Deutschland, Spanien, Italien und Chile stammen die Rebensorten, die beim Weinfest der Beckumer Schützen präsentiert werden. 

Balve - Erstmals findet das Weinfest des Schützenvereins Beckum in der Hönnetalhalle statt. Am 17. Oktober stellen die Schützen an dem Samstag ab 19.30 Uhr in Kooperation mit dem Weinhaus Schmitz eine Auswahl an Rebensäften aus Deutschland, Spanien, Italien und Chile vor.

Auf der Weinkarte fänden Besucher dann sowohl Schoppenweine aus Südbaden und der Pfalz, als auch typische Vertreter der genannten Regionen in höheren Qualitätslagen. Die Weine aus Italien und Spanien stammten aus relativ kleinen, alteingesessenen Betrieben und überzeugten durch ihre Fruchtigkeit und ihren sortentypischen Geschmack. Die Weine der spanischen Bodegas Eguren würden immer wieder internationale Auszeichnungen erhalten.

Wer keinen Wein mag, wird beim Fest mit Fassbier verwöhnt. Auch Essensangebote werde es geben, kündigen die Schützen an. Und zur Unterhaltung spielt die Tanzmusik des Musikvereins Beckum sowie die Band Beckbeats.

Die Schützen wollen die Hälfte der Einnahmen an den DeCent-Laden spenden. Somit solle Flüchtlingen und weiteren bedürftigen Menschen in Balve geholfen werden. Der Eintritt für diesen Abend beträgt fünf Euro. Einen Vorverkauf gibt es nicht.

Weitere Infos zum  Balver Weinfest finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.