Weihnachtsmarkt mit 45 Ausstellern

+
Weihnachtsmarkt-Wochenende in Balve: Bis zu 45 Aussteller sind an den drei Tagen von Freitag bis Sonntag mit ihren Produkten in der Hönnestadt vertreten.

Balve - Auf drei tolle Tage von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Dezember, können sich die Balver und ihre Gäste freuen, denn in dieser Zeit ist Weihnachtsmarkt auf dem Drostenplatz und dem IBS-Parkplatz.

Der Fachhandel hat es wieder geschafft, 45 Stellplätze zu vergeben, und damit den Besuchern einen bunten Mix an Ausstellern zu bescheren. „Überwiegend mit heimischen Vereinen“, sagte Daniel Pütz, stellvertretender Vorsitzender des Balver Fachhandels, der die Vermarktung vornahm. 

Die Vereine wollen sich und ihre Angebote vorstellen, selbst gemachte Produkte anbieten sowie für Essen und Getränke sorgen. 

Erstmals geht es schon am Freitag los 

In den vergangenen Tagen legten sich die Mitglieder des Balver Fachhandels noch einmal richtig ins Zeug, denn die Weihnachtsmarktfläche musste hergerichtet werden. Es galt unter anderem die Hütten aufzubauen. 

13 werden erstmals schon am heutigen Freitag um 18 Uhr öffnen. Das Motto lautet dann „Sternenhagel“, zu dem hausgemachter Schnaps an den Buden verkauft werden soll. Dann wird auch das Geheimnis gelüftet, mit welchem Getränk die Balver Vertriebsgesellschaft für Strom und Gas mit ihrem frisch gewählten Geschäftsführer Hans-Jürgen Karthaus an den Start gehen und damit auf die ab 1. April 2019 zu bekommenden „Mammutstrom“ und „Mammutgas“ anstoßen wird. 

Lichterzauber am Samstag

Fortgesetzt wird der Weihnachtsmarkt am Samstag mit dem „Lichterzauber“ nach dem Krippenspiel um 17 Uhr. Passend zum Geschehen gibt es Livemusik von Melodie Mellen und dem Musikverein Balve. An diesem Tag sind schon 21 Aussteller vertreten. 

Karussell und Mandelwagen 

Alle 45, darunter Karussell, Mandelwagen und Käsestand, sind am Sonntag mit dabei. Doch zuerst wird das Hochamt in der St.-Blasius-Kirche gefeiert, das vom Männerchor mitgestaltet wird. Um 11.30 Uhr eröffnet Stadtoberhaupt Hubertus Mühling offiziell den Weihnachtsmarkt, woran sich das erste von drei Krippenspielen anschließt. Die Aufführungen des Festspielvereins werden begleitet von den Musikvereinen aus Beckum, Garbeck und Langenholthausen.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Drostenplatz und dem IBS-Parkplatz ist am Freitag von 18 bis 22 Uhr geöffnet, am Samstag, 8. Dezember, von 17 bis 22 Uhr, sowie am Sonntag, 9. Dezember, von 11.30 bis 18 Uhr. Die Geschäfte haben am zweiten Advent zum Sonntagsshopping von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Das Balver Grillstübchen von Hans Skrowanek und die Dritte-Welt-Gruppe machten in dieser Woche wegen ihrem zugewiesenen Standort beziehungsweise zu hoher Gebühren einen Rückzieher vom Weihnachtsmarkt, werden also nicht dabei sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare