Der Weihnachtsmann im Bahnverkehr

+
Gerade für die Kinder ist der Besuch des Weihnachtsmannes etwas ganz Besonderes.

Binolen -  Am Heiligen Abend ist der Nikolaus zu Gast in der Hönnetalbahn. Und das bereits zum 20. Mal, wie die Eisenbahnfreunde nun mitteilten. Der Nikolaus sei am 24. Dezember zwischen Fröndenberg und Neuenrade an Bord der Bahn.

Er freue sich darauf, mit den komfortablen Triebwagen auf der landschaftlich reizvollen Hönnetalbahn in den Heiligabend hinein zu fahren, heißt es. Der Nikolaus erwartet die kleinen und großen Gäste in den stündlichen Zügen auf der Hönnetalbahn von Fröndenberg nach Neuenrade ab 9.37 Uhr bis 12.37 Uhr, Menden ab 9.45 Uhr bis 12.45 Uhr und Balve ab 10.09 Uhr bis 13.09 Uhr. In der Gegenrichtung fährt der Weihnachtsmann Richtung Fröndenberg von Neuenrade stündlich ab 9.38 Uhr bis 13.38 Uhr und Balve ab 9.49 Uhr bis 13.49 Uhr. Natürlich halte die weihnachtliche Bahn aber auch auf allen anderen Bahnhöfen des Hönnetals.

Die Tüten voller Leckereien seien wie jedes Jahr ein Geschenk an die Kinder, da die Eisenbahnfreunde Hönnetal sie aus der Vereinskasse und aus Spenden finanzierten. Zum Aufwärmen bieten die Eisenbahnfreunde in den Zügen Glühwein und für die Kleinen leckeren Kinderpunsch an.

Als Weihnachtsmänner werden sich Rüdiger Lenk aus Balve und Rüdiger Vollmer aus Menden verkleiden. Nähere Auskünfte zum Fahrplan der Züge und zu den Fahrpreisen (preiswerte Fahrmöglichkeiten mit dem 9 Uhr TagesTicket und besonders mit dem 9 Uhr GruppenTicket für max. fünf Personen) gibt es im Internet unter www.zrl.de. Fahrkarten gibt es an den Automaten beziehungsweise beim Schaffner in den Weihnachtsmannzügen. Zudem veranstaltet die Modellbahngruppe der Eisenbahnfreunde Hönnetal „zwischen den Jahren“ vom 27. bis zum 30. Dezember im Güterschuppen des Bahnhofs Binolen eine Modellbahnausstellung. In der Zeit von jeweils 13 bis 17 Uhr ist die Ausstellung geöffnet. Selbstverständlich wird auch für Kaffee und Kuchen gesorgt sein. Der Eintritt ist frei. Wer mit der Bahn anreist, erhält gegen Vorlage der Fahrkarte einen Kaffee gratis.

Die bis ins Detail und in Eigenarbeit angefertigten Module im Maßstab 1:87 zeigen den Fahrbetrieb auf der Hönnetalbahn in den sechziger Jahren, teilen die Eisanbahnfreunde mit. Es gebe eine faszinierende Fahrzeugvielfalt zu bestaunen, von Dampfzügen über von Dieselloks gezogene Züge bis hin zu den roten Schienenbussen. Dieses nostalgische Stück Hönnetalbahn lassen die Eisenbahnfreunde auf über dreißig Metern wieder aufleben. Lebhafter stilechter Eisenbahnverkehr in Spur H0 auf der Hönnetalbahn mit originalgetreu nach gebauten Bahnhofsanlagen wie zum Beispiel Neuenrade, Garbeck, Balve, Sanssouci und Binolen erwartet die Besucher.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare