Ehrenamt gewürdigt

+
Zahlreiche Jubilare wurden während der Weihnachtsfeier des Reha-Sport-Vereins geehrt. ▪

BALVE ▪ Auszeichnungen vom Behindertensportverband Nordrhein-Westfalen wurden auf der Weihnachtsfeier vom Reha-Sport-Verein Balve am Donnerstag verliehen. Diese Urkunden mit Ehrennadeln übergab die Vorsitzende Birgit Schröer an drei langjährige Vorstandsmitglieder, die sich auf der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl gestellt hatten.

„Ich freue mich, dass der Verband diese Ehrungen ausgesprochen hat“, sagte Schröer. Monika Uphues war Mitbegründerin des Vereins im Jahr 1997 und zugleich 15 Jahre lang die erste Vorsitzende. „In Anerkennung der Verdienste um die Belange von Menschen mit Behinderung und um den Behindertensport als Gründerin, Vorsitzende und Übungsleiterin im Reha-Sport-Verein Balve“ bekam sie das „Ehrenzeichen in Bronze“ verliehen sowie eine „Treueurkunde“ für ihre 15-jährige Mitgliedschaft.

Steffani Bender, seit 2002 zweite Vorsitzende, bekam ebenso wie Resi Verse (seit 2002 Kassenwartin) für zehn Jahre ehrenamtliche Tätigkeit das bronzene Ehrenzeichen.

Als Jubilare wurden für zehnjährige Treue Ingrid Hillebrand, Marie-Luise Röhl, Magdalene Schmidt, Anna-Maria Severein, Gisela Bolwien, Ludwig Pütter und Johanns Hagelüken geehrt. Elf Jahre lang ist Roswitha Busche dabei.

Eine Veränderung teilte Birgit Schröer den 60 Teilnehmern der Feier mit: „Ab dem 7. Januar findet die Balver Wirbelsäulengymnastik nicht mehr im Sängersaal des Drostenhauses, sondern in der ehemaligen Cafeteria im alten Krankenhaus statt.“ ▪ jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare