Weihnachtsmann fährt Hönnetalbahn

Weihnachtliche Überraschung in den Zügen der Hönnetalbahn

+
er Weihnachtsmann war an Heiligabend wieder mit und in der Hönnetalbahn unterwegs. Rund 1400 Fahrgäste haben ihn begleitet.

Balve - Da kam der Weihnachtsmann am Heiligen Abend in Schwitzen, als er in der Hönnetalbahn zwischen Neuenrade und Fröndenberg mitfuhr, um den mitreisenden Kindern eine Freude zu machen.

26 Jahre besteht inzwischen diese von den Eisenbahnfreunden Hönnetal ins Leben gerufene Tradition, die sich großer Beliebtheit erfreut.

Weil aber die Bahn die Züge dieses Mal nicht verlängern konnte, drängten sich alle in einem Zug, und mussten entsprechend zusammenrücken. Es wurde eng, doch der Weihnachtsmann bewältigte auch diese Herausforderung mit Bravour, und beschenkte alle Kinder mit Süßigkeiten.

450 Tüten hatte das Küchenteam der Eisenbahnfreunde gepackt, außerdem je 25 Liter Glühwein und Kinderpunsch zubereitet. Als Weihnachtsmann von Anfang an dabei ist der Balver Rüdiger Lenk. Unterstützt wurde er diesmal wieder von Friedbert Haringhaus aus Unna-Bilmerich.

Beide waren Dauergäste in den Zügen, die sich stündlich in Binolen trafen, um den Vorrat an Süßigkeiten und Getränken aufzufüllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare