Für das Aus votiert

BALVE ▪ Der Verwaltungsrat der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis hat „aufgrund der wirtschaftlichen Situation des Gesamtkonzerns“ in seiner Sitzung am Freitagabend mehrheitlich entschieden, die im Gutachten genannten Restrukturierungsmaßnahmen umzusetzen, teilte das Gremium mit.

Im Klartext: Der Verwaltungsrat empfiehlt den Gesellschaftern „insbesondere die Schließung der Betriebsstätte St. Marien Hospital Balve“. Gleichzeitig wird dem Balver Gesellschafter Hilfe bei der Suche nach alternativen medizinischen Strukturen vor Ort angeboten.

Gleichwohl wird hinter den Kulissen weiter an jenen Alternativen gearbeitet. Es gibt vielfältige Gerüchte dazu. Derweil wird die Mitarbeitervertretung Anfang der Woche tagen. ▪ vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare