MGV Volkringhausen ist Konzertchor, Frauenchor Garbeck Leistungschor

+
MGV-Dirigent Klaus Levermann (links) und der Vorsitzende Thomas Dodt freuen sich über die Auszeichnung. ▪

VOLKRINGHAUSEN/GARBECK ▪ Der MGV Cäcilia Volkringhausen darf sich seit Samstag Konzertchor nennen. Je zweimal bekamen die Sänger um Chorleiter Klaus Levermann die Noten sehr gut und gut von der dreiköpfige Jury beim Chorsingen in Unna. Leistungschor ist nun der Frauenchor Garbeck. Auch ihre drei Lieder bewertete die Jury mit sehr gut und gut.

Auf das Leistungssingen hatte sich der MGV Cäcilia Volkringhausen schon seit Dezember vorbereitet. Hoch konzentriert waren die Sänger, als es darum ging, nach der Stufe C (Leistungschor) nun die nächsthöhere Stufe B und damit den Titel Konzertchor zu erreichen.

„Pater noster“, „Wisst Ihr, wo ich gerne weil“, „Dat du min Leevsten bust“ und „Panis angelicus“ standen auf dem Programm. Dass sie bestanden hatten, erfuhren die 27 Sänger und ihre Freunde um 18.30 Uhr, offiziell wurde das Ergebnis um 19 Uhr bestätigt. Thomas Dodt, Vorsitzender des MGV zu dieser Auszeichnung: „Unsere Erwartungen sind durch die Bewertung mehr als erfüllt worden.“

Stolz trat der MGV mit dem mitgereisten Anhang die Heimreise an, um im Haus Diepes in Volkringhausen den Erfolg zu feiern. Hier wurde angestoßen und nach erfolgreicher Kühlung der Stimmbänder noch so manches Lied gesungen. Feierabend machte mancher Sänger an diesem Abend erst sehr spät.

Konzertchor dürfen sich die Volkringhausener nun drei Jahre lang nennen, dann müssen sie den Titel bestätigen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, sich der Meisterchor-Prüfung (Stufe A) zu stellen. Der Konzertchor ist am Volkstrauertag, in der Cäcila-Messe, beim Adventssingen in Eisborn und beim traditionellen Silvestersingen zu hören. Im nächsten Jahr tritt der MGV mit dem Don Kosaken Chor auf.

Mit 32 Sängerinnen stand der Frauenchor Garbeck auf der Bühne in Unna. „In den schönen Maientagen“, „Tanzen und Springen“ und „Roll, Jordan, Roll“ hatten sie in den vergangenen Monaten vorbereitet – mit Erfolg. „Wir haben das Ergebnis erreicht, was wir uns vorgenommen hatten“, freut sich Rohrmann über den Titel Leistungschor. Ob und wann die nächste Stufe genommen werden soll, steht noch nicht fest. Gleichwohl sagt Rohrmann: „Ich denke, für einen Chor ist es immer gut, sich auf Wettbewerbe vorzubereiten.“ Dieser Meinung ist auch die Vorsitzende Christiane Nühse. „Wir machen weiter“, kündigt sie an. ▪ jk/acn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare