Thomas Stock ist neuer Eisborner Schützenkönig

+
Thomas und Heike Stock sind Eisborns neues Schützenkönigspaar.

[Update 14.15 Uhr] Eisborn - Jetzt hat auch Eisborn einen neuen Schützenkönig: Thomas Stock heißt der Schützenbruder, der kurz nach 14 Uhr den letzten Rest des Holzvogels von der Stange geschossen hat.

Lange Zeit schien die St. Antonius-Schützenbruderschaft keinen neuen Schützenkönig zu finden. Auch gut drei Stunden nach dem Beginn des Vogelschießens war kein Bewerber um die Kette in Sicht.

Dabei hatte das Schießen auf den hölzernen Vogel vielversprechend begonnen. Mit dem sechsten Schuss beförderte Marius Kolossa das Zepter zu Boden, gleich mit dem nächsten Schuss ließ Sebastian Ott den Apfel folgen. Erwin Sprenger holt sich mit dem zwölften Schuss die Krone und sicherte sich damit den Titel des Vizekönigs.

Ab 10.40 Uhr schwiegen allerdings die Gewehre. Erst um 13.04 Uhr nahmen vier Schützen die Herausforderung wieder an. Jetzt konnte das Vogelschießen in die entscheidende Phase gehen.

Fast eine Stunde nach Wiederaufnahme des Schießens mussten die Schützen erst einmal neue Munition herbeischaffen. Dann ging es aber ganz schnell: Die Uhr stand auf 14.02 Uhr, als mit dem 222. Schuss der Vogel fiel. Der neue König ist 44 Jahre alt, Industriekaufmann und Beisitzer in der Schützenbruderschaft. Zur Königin wählte er seine Ehefrau Heike Stock, die von Beruf Erzieherin ist und als 2. Vorsitzende dem Vorstand des Trommlerkorps Eisborn angehört.

Das neue Königspaar wird am Montagnachmittag (4. Juni) um 17 Uhr mit seinem Hofstaat im Dorf abgeholt und zur Schützenhalle geleitet wo um 18 Uhr die Königsproklamation stattfinden wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.