Vikar Tobias Kiene wird neuer Seelsorger der Malteser

+
Der neue Seelsorger Vikar Tobias Kiene mit Mark und Dirk Stadelhofer, Matthias und Kirsten Bräutigam, Ehrengast und Bezirksbeauftragter des MHD Thorsten Helmke, Raimund Neuhaus, Kristina Stadelhofer und Markus Ickler (von links).

Balve - Die Malteser aus Balve haben einen neuen Stadtseelsorger. Vikar Tobias Kiene wurde auf der Jahreshauptversammlung im Haus Padberg am Freitag, dem Gedenktag des seligen Gerhard, Gründer des Malteser-Ordens, in das Amt eingeführt.

Von der stellvertretenden Stadtbeauftragten, Kristina Stadelhofer, bekam der Geistliche ein „Überlebenspaket“ zum Einstand überreicht. Darin enthalten waren außer Süßigkeiten und einer guten Zigarre auch Pflaster, ein Gurtschneider und die Malteser-Plakette für das Auto. Nach dem Wegzug von Pastor Jürgen Bischoff freuen sich die Balver Malteser über die neue Besetzung der seelsorgerischen Begleitung.

Mit insgesamt 120 Aktiven ist der Malteser Hilfsdienst (MHD) vielseitig aufgestellt. In sechs Abteilungen, wie zum Beispiel dem Katastrophenschutz und dem Sanitätsdienst sind die Balver tätig. Auch die Breitenausbildung gehört dazu. In 28 Kursen bildeten die Malteser in diesem Jahr 303 Teilnehmer in der Ersten Hilfe aus, 29 Teilnehmer in zwei Kursen absolvierten die sozialpflegerische Ausbildung.

Auch der Besuchs- und Begleitdienst ist Teil der Arbeit der Malteser. Über die Arbeit der sechs Helfer und zwei Helferinnen berichtete Claudia Kaluza auf der Versammlung am Freitag. Die engagierte Neuenraderin wies auch auf den von ihr vor einem Jahr gegründeten Parkinson-Gesprächskreis hin, an dem Balver, Neuenrader und Werdohler teilnehmen. „Wir füllen damit im Nordkreis eine Lücke“, lobte auch der Stadtbeauftragte der Malteser, Markus Ickler.

Auch die Jugendarbeit der Organisation kam im Haus Padberg zur Sprache. Dort stehen momentan acht Gruppenleitern acht Kinder gegenüber. Jasmin Budde, Ortsjugendsprecherin, berichtete über neu geplante Aktivitäten, zum Beispiel über das Friedenslicht und die Weihnachtsfeier.

Viel Beifall gab es auch für den, mit dem Balver MHD eng verbundenen, Malteser Menüservice, der im vergangenen Jahr 57 Personen mit 8614 Mahlzeiten belieferte. Ausgezeichnet wurden bei der Jahreshauptversammlung sechs Mitglieder: Dirk Stadelhofer bekam das Dienstalter-Kennzeichen für 25 Jahre aktive Mitarbeit verliehen. Die Verdienstmedaille für ihren Einsatz in der Flüchtlingshilfe bekamen Raimund Neuhaus, Kirsten Bräutigam, Matthias Bräutigam und Kristina und Mark Stadelhofer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare