1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Kirche für die ganze Familie

Erstellt:

Kommentare

Eine Menge Trubel herrschte im Familiengottesdienst.
Eine Menge Trubel herrschte im Familiengottesdienst. © Privat

Die drei evangelischen Gottesdienste in der Hönnestadt waren gut besucht.

Balve – In drei Gottesdiensten erlebten die Besucherinnen und Besucher der evangelischen Kirche in Balve an Heiligabend, wie verschieden die Menschen sein können, die zur Krippe kommen.

Im Familiengottesdienst um 15 Uhr für die Kleinen lud Pfarrerin Antje Kastens alle Kinder zum Mitmachen ein. Neben einer Maria mit Babypuppe fand sich ein erwachsener Familienvater als Josef, der mit seinem echten Baby und einer dreijährigen Nichte sogleich für die Vermehrung der Heiligen Familie und manchen Lacher sorgte. Ein König entpuppte sich als begabter Flötenspieler und brachte Wiegenlied und Hirtenlied mit in die spontane Pantomime zur Weihnachtsgeschichte ein. Konfirmandinnen und Jugendmitarbeiterinnen halfen, dass alle Kinder, die mitmachen wollten, auch das richtige Kostüm aus dem Fundus der Kirchengemeinde anzogen.

Katechumenen präsentieren Krippenspiel

Im zweiten Gottesdienst um 17 Uhr führten die Katechumenen ihr selbst geschriebenes Krippenspiel auf. Drei Könige berührten die Herzen der Besucher: Die erste Königin war ein Mädchen, das dem Christuskind seine Krücken brachte und dankte, dass es doch wieder auf die Beine kam. Die zweite war eine viel beschäftigte Familienmutter, die dritte Königin entpuppte sich als erfolgreiche Bankangestellte.

Nur leere Hände kann Gott füllen, so die Aussage in der Predigt von Pfarrerin Kastens. Josef reichte der dritten Königin einen Strohhalm aus der Krippe. Er symbolisierte die göttliche Hilfe, auf die man sich verlassen darf. Dementsprechend gab es einen Strohhalm zum Mitnehmen als Erinnerung an die Kraft dieses Krippenkindes. Nadine Hilger bereicherte den Gottesdienst mit ihrem Gesang.

Ruhe finden in der Heiligen Nacht

In der Heiligen Nacht um 23 Uhr fanden sich viele ein, die nach allem Trubel zur Ruhe kommen mochten. Sie genossen einen musikalischen Gottesdienst mit Harfenklängen (Zoe Orlich), Gesang (Lydia Streiter) und Orgelmusik (Erwin Orlich). Die Jugendmitarbeiterinnen Julia Schneider und Mara Jaske hielten zusammen mit der Pfarrerin die Predigt zur Weihnachtsgeschichte des Matthäus.

Auch interessant

Kommentare