Viele Balver möchten Malerei am Pfarrheim erhalten

+
Das Werk eines unbekannten Künstlers an der Außenwand des Pfarrheims möchten viele Balver gerne erhalten wissen.

Balve - „Steht die Außenmalerei am Pfarrheim eigentlich unter Denkmalschutz?“, ist in Balve an Stammtischen immer wieder zu hören.

An der rechten Seite über dem Eingang zum ehemaligen Pastoralbüro ist ein Drachenbezwinger zu sehen. Jeder, der auf den heiligen Georg tippt, liegt falsch, wie Rudolf Rath, Pfarrrachivar, versichert. „Es ist der Erzengel Michael.“ 

Aber auch Rudolf Rath muss passen, wenn es um den ausführenden Künstler geht, der sich auf dem 1962 gebauten Pfarrheim verewigt hat. 

Denkmalbehörde einschalten?

Manchen Balvern aber lässt es keine Ruhe, dass dieses Bildnis mit dem Abriss, der eigentlich für September vorgesehenen und jetzt auf Dezember dieses Jahres verschobenen wurde, dann Geschichte sein soll. Stattdessen machen sie sich für den Erhalt stark, wobei auch der Ruf laut wird, die Denkmalbehörde einzuschalten. 

Dieser Schritt aber würde dem Kirchenvorstand so gar nicht zum weiteren Verlauf passen, denn schon jetzt ist viel zu viel Zeit mit den Planungen verstrichen. Und Martin Gruschka, der sich im November nicht mehr zur Wiederwahl im Kirchenvorstand stellt, möchte das Projekt „Pfarrheim Balve“ noch zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare