Unterhaltung

Musiker der Amigos grüßen alle Schützenfestfreunde mit einem Video

+
Die Amigos grüßen per Video mit einem Schützenfestlied.

Balve - Wieder steht ein Wochenende vor der Tür, an dem kein Schützenfest gefeiert werden darf. Doch damit wollen sich die Amigos aus Garbeck nicht abfinden.

„Hossa und Horrido, liebe Amigos-Gemeinde“, grüßen deren Sänger Alexander Schulte und Ingo Mettken. Sie moderieren das sechsminütigen Video, in dem alle Amigos zu Hause ihr Instrument spielen oder auch singen. 

Kai Schlotmann Ideengeber

Die Idee dazu, den Schützenfestfans damit eine Freude zu machen, hatte Keyboarder Kai Schlotmann. „Wir haben uns sicher acht Wochen Zeit genommen von der Idee bis zur finalen Version“, sagte Ingo Mettken auf Anfrage. 

Zum Video gehört auch, dass sich die beiden Sänger nicht von der Bühne, sondern aus dem „Homeoffice“ melden: „Heute wäre eigentlich unser erstes Schützenfest gewesen, unsere Saisoneröffnung.“ 

Eigenes Lied geschrieben

Denn: „Wir haben alles eines gemeinsam, wir können dieses Jahr nicht feiern. Sehr gerne hätten wir drei Tage mit Euch die Sau rausgelassen, so wie Ihr es von uns gewohnt seid.“ Deshalb haben die Musiker ein eigenes Lied geschrieben und intoniert. „Wir werden Schützenfest feiern nächstes Jahr drei Tage lang“, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare